27.10.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne

Nur die Stahlpreise für Grobblech und verzinkten Flachstahl können derzeit steigen. Im Segment der warm und kalt gewalzten Flachstähle geht es auf beiden Seiten des Atlantiks bergab. Die größten Verluste gibt es bei US-Warmband, das in den letzten vier Wochen um 19 Dollar auf 651 Dollar pro Tonne absackte.

Im südeuropäischen Raum verteuert sich Grobblech im Vergleich zur Vorwoche um 4 Euro auf 524 Euro pro Tonne, wie eine Referenzpreisliste von The Steel Index zeigt. In Nordeuropa stagnieren die Grobblechpreise bei 532 Euro. Die Stahlpreise für verzinkten Flachstahl steigen im Norden um 1 Euro auf 551 Euro, während sie im Süden um 2 Euro auf 517 Euro nachgeben.

Stahlpreise für Warmband pro Tonne
Europa ab Werk, USA Frei an Board (FOB) bis Exporthafen

Die Stahlpreise für Warmband (Hot-Rolled Coil, HRC) sinken in Norden und im Süden jeweils um 2 Euro auf 420 Euro bzw. 419 Euro pro Tonne. Stärker ist der Rückgang bei Hot-Rolled Coil in den USA, das um 5 Dollar gegenüber der Vorwoche und um 19 Dollar gegenüber dem Vormonat sinkt.

Im Segment von Kaltband (Cold-Rolled Coil, CRC) ist die Lage ähnlich. Während die Preise in Europa im Mittel bei 494 Euro stagnieren, kommt es in den USA zu einem Rückgang um 7 Dollar auf 767 Dollar pro Tonne.