06.12.14

Weltstahlindex sinkt auf 659 Dollar pro Tonne (1.000 kg)

Der Weltstahlindex für Lang- und Flacherzeugnisse sinkt um 13 Dollar auf 659 Dollar je Tonne (1.000 kg). Es ist der fünfte monatliche Rückgang in Folge eines Index, der von Überkapazitäten der Stahlindustrie und sinkenden Eisenerzpreisen nach unten gezogen wird.


Als die Eisenerzpreise im Januar 2014 noch über 100 Dollar je Tonne gelegen hatten, notierte der von der Metallberatungsgesellschaft MEPS erhobene Weltstahlindex bei 726 Dollar. Inzwischen ist der für die Stahlproduktion zentrale Rohstoff für 70 Dollar beziehbar.

Gemäß einem jüngsten MEPS-Bericht über die Lage auf dem deutschen Stahlmarkt gab es keine Bewegung bei dem Stahlpreis für Warmband (Hot-Rolled Coil, HRC). Die Stahlunternehmen hätten für das laufenden 4. Quartal 2014 noch Produktionskapazitäten frei.

In Nordeuropa ist der Stahlpreis für das Referenzprodukt Hot-Rolled Coil im November 2014 von 412 Euro auf 407 Euro gefallen, meldet The Steel Index. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist Warmband um 50 Euro je Tonne günstiger geworden.

Weiterlesen:
Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)