24.08.15

Kupferpreis aktuell / Kupferpreisentwicklung 2015

Der Kupferschrottpreis für hochwertigen Kupferdraht stürzt auf 3,45 Euro pro Kilogramm (kg) ab. Metallhändler senken ihre Ankaufspreise für das im Fachjargon genannten Millberry um 30 Prozent, wie einschlägige Webseiten zeigen. Vor drei Monaten lag der Kupferschrottpreis noch bei 4,90 Euro. Ein Ende der Talfahrt ist nicht in Sicht.

In Anbetracht rückläufiger Weltmarktpreise für Kupfer verwundert es kaum, dass Schrottsammler immer weniger erlösen. Der Kupferpreis sank zwischen dem 4. Mai und 24. August 2015 von 6.430 Dollar pro Tonne (1.000 kg) auf 4.930 Dollar (-23,33 Prozent). Noch stärker fiel der Kupferpreis in Euro, der von 5.746 auf 4.291 Euro (-25,32 Prozent) einbrach.

Die Entwicklungen in China gelten als Auslöser der sinkenden Kupferpreisentwicklung. Die chinesische Volkswirtschaft erleidet eine Wachstumsdelle. Da das Land der größte Kupferverbraucher der Welt ist, kommt es wegen der Konjunkturabkühlung zu einem Überangebot von Kupfer auf dem Weltmarkt. Dadurch sinkt der Kupferpreis.

Ein Schlüsselindikator für die chinesische Wirtschaft, der Caixin Einkaufsmanagerindex (PMI), bricht auf 47,1 Punkte ein. Die Wachstumsschwelle bei 50 Punkten rückt immer weiter in die Ferne. Im Euroraum liegt der entsprechende Einkaufsmanagerindex mit 52,4 Punkten (Deutschland: 53,2 Punkte) auf Wachstumskurs. Ansonsten wäre der Kupferpreis wohl noch tiefer gefallen.

Mit einem Ende der sinkenden Kupferpreise könne man erst einmal nicht rechnen, sagen Analysten. Die Situation in China sei schlimmer als viele denken. Datenerhebungen der US-Terminmarktaufsicht CFTC zeigen, dass Spekulanten seit zehn Wochen erfolgreich auf sinkende Kupferpreise wetten.