11.11.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 11. November 2016

Kupferpreisentwicklung: +27% in 4 Wochen
Der Kupferpreis steigt mit 5.903 US-Dollar (5.416 Euro) je Tonne auf den höchsten Stand seit 17 Monaten. An der Londoner Metallbörse (LME) hat Kupfer nun den 14. Handelstag in Folge ein Plus verbucht. Seit Mitte Oktober 2016, damals lag der Kupferpreis bei 4.655 Dollar (4.232 Euro), verteuerte sich das rote Industriemetall um 27%. Dies führte zu einem Anstieg des Kupferschrottpreises (Millberry) von 3,79 Euro je Kilogramm auf 4,70 Euro/kg.


Ausblick deutsche Industriekonjunktur
Die deutsche Wirtschaft bleibt nach Einschätzung des Wirtschaftsministeriums auf Wachstumskurs. Für die Industriekonjunktur darf man vorsichtig optimistisch sein: "Die Produktion im Produzierenden Gewerbe hat sich trotz schwacher Ergebnisse im September im dritten Quartal stabilisiert. Die Indikatoren deuten auf eine gewisse Belebung in den kommenden Monaten hin", schreibt das Ministerium in seinem aktuellen Monatsbericht.

Stahlmarkt elanlos in Europa, USA
Die US-Stahlpreise profitieren bisher nicht vom Wahlsieg Trumps. Der Warmbandkontrakt tritt seit Monatsbeginn bei 492 Dollar je Short Tonne (486 Euro je Tonne) auf der Stelle. Auch die LME-Kontrakte für Stahlschrott (263 Dollar/Tonne) und Betonstahl (415 Dollar/Tonne) haben sich bisher nicht bewegt. In China steigt der Betonstahlkontrakt hingegen auf ein Mehrjahreshoch bei 3.021 Yuan (407 Euro). Eisenerz ist mit 74,12 Dollar (68 Euro) so teuer wie zuletzt vor zwei Jahren.