06.01.17

Aktuelle Stahlschrottpreise je Tonne

Die Stahlschrottpreise legen einen Zahn zu. Der Lagerverkaufspreis für Stahlneuschrott der Sorte 2/8 kletterte im Dezember 2016 um 8,40 Euro auf 196,30 Euro je Tonne. Stahlaltschrott verteuerte sich gegenüber dem Vormonat um 6,10 Euro auf 181,50 Euro, wie die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mitteilt.

"Inzwischen sollen auch die integrierten Stahlwerke wieder größere Mengen Schrott zukaufen. Im Zuge der quartalsweise angepassten Rohstoffverträge kommen zum Jahreswechsel die Auswirkungen der stark gestiegenen Erz- und Kokskohlenpreise zum Tragen, berichtet "Euwid Recycling und Entsorgung".

Der Schrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott bis Hafen Iskenderun (Türkei) stieg in der Woche bis zum 23. Dezember 2016 um 16 US-Dollar auf 289 Dollar (275 Euro), meldet "The Steel Index". Es sei eine umsatzstarke Handelswoche gewesen, heißt es auf dem dazugehörigen Bericht über den Stahlschrottmarkt auf "scrapregister.com".

Schrotthändler erhöhten ebenfalls in der vorweihnachtlichen Woche ihre Ankaufspreise. Für Mischschrott ging man um 10 Euro auf 110 Euro je Tonne. Der Schrottpreis für Scherenschrott mit einer Dicke von 3 bis 6 Millimeter stieg um 10 Euro auf 120 Euro. Der durchschnittliche Edelstahlschrottpreis der Legierung V2A erhöhte sich im Dezember 2016 von 0,65 Euro auf 0,69 Euro je Kilogramm

Der Schrottuschlag für Stabstahl liegt seit 1. Januar 2017 bei 145 Euro je Tonne. Das sind 9 Euro mehr als im Dezember 2016 und 36 Euro mehr als im September 2016. Der Zuschlag Blankstahl beläuft sich seit Jahresbeginn auf 166 Euro (1. Dezember 2016: 155 Euro, 1. September 2016: 125 Euro).