09.05.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 9. Mai 2017

Aktuelle Stahlschrottpreise
Der Schrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott bis Hafen Iskenderun (Türkei) sank in der Woche zum 28. April 2017 um 4 US-Dollar auf 266 Dollar (244 Euro) je Tonne, meldet The Steel Index. Obschon des zweiten Wochenrückgangs in Folge sind Händler optimistisch. Die türkischen Stahlproduzenten hätten von einem sehr hohen Preisunterschied (157 Dollar) zwischen Stahlschrott und Betonstahl profitiert, heißt es in einem Bericht auf scrapregister.com. An der Londoner Metallbörse (LME) notiert der Stahlschrottkontrakt aktuell mit 275 Dollar (250 Euro).

Industriefirmen steigern Auftragseingang
Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist stärker gestiegen als erwartet. Die Unternehmen zogen im März 1% mehr Bestellungen an Land als im Vormonat, berichtet das Statistische Bundesamt. Volkswirte hatten lediglich mit einem Plus von 0,7% gerechnet. "Die Bestelltätigkeit im Verarbeitenden Gewerbe ist weiterhin sehr rege und hat sich in den beiden vergangenen Berichtsmonaten belebt. Das Verarbeitende Gewerbe befindet sich in einer günstigen konjunkturellen Lage", kommentiert das Bundeswirtschaftsministerium.

Euro-Konjunktur brummt
Der Konjunkturverlauf in Deutschland und der Eurozone wird sich gemäß einer Expertenbefragung des Forschungsinstituts Sentix im Mai weiter beschleunigen. "Das Bild, welches die sentix Konjunkturindizes vermitteln, ist erstaunlich robust und steht damit im Widerspruch zu der nach wie vor sehr zögerlichen Beurteilung der Konjunktur, wie sie von EZB-Präsident Mario Draghi vorgenommen wird", kommentiert sentix-Geschäftsführer Manfred Hübner.