22.08.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 22. August 2017

Aktuelle Stahlschrottpreise
Der Schrottpreis für Scherenschrott mit einer Dicke von 3 bis 6 Millimeter erhöht sich um 10 Euro auf 160 Euro je Tonne. Es ist bereits der zweite Anstieg im laufenden Monat. Vor einem Jahr zahlten Schrotthändler lediglich 80 Euro. Der Schrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott bis Hafen Iskenderun (Türkei) war in der Woche zum 28. Juli 2017 um 11 US-Dollar auf 318 Dollar (272 Euro) je Tonne gestiegen (ℹ Steel Index, scrapregister.com)


Deutschland wächst, und wächst, und wächst
"In Deutschland setzte sich das hohe konjunkturelle Wachstumstempo im zweiten Quartal 2017 fort", heißt es im aktuellen Monatsbericht der Bundesbank. Das kräftige Wirtschaftswachstum war vor allem dem lebhaften Aufschwung in der Industrie und im Bau zuzuschreiben. Wegen des anhaltend robusten Konjunkturverlaufs erhöht die Bundesbank ihre Wachstumsprognose. Demnach dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im laufenden Jahr um 2,0-2,1% zulegen.

Kupferpreis schießt durch die Decke
Der Kupferpreis steigt mit 6.566 US-Dollar je Tonne auf den höchsten Stand seit knapp drei Jahren. Im Lichte des synchronen Wachstums der Weltwirtschaft hat sich das rote Metall seit Mai 2017 um 1.200 Dollar verteuert. "Laut unserer Meinung ist dieses Preis-Level nicht gerechtfertigt", sagt die Commerzbank. Weil gemäß der International Copper Study Group das Angebot von Kupfer größer ist als die Nachfrage, führen einige Rohstoffexperten den steilen Anstieg des Kupferpreises auf Spekulationen am Terminmarkt zurück.