02.08.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 2. August 2017

Kupferpreise in Euro und Dollar klettern nach oben
Der Kupferpreis ist im Juli 2017 um 7% gestiegen. An der Londoner Metallbörse (LME) verteuerte sich das Industriemetall von 5.907 US-Dollar (5.182 Euro) auf 6.346 Dollar (5.424 Euro). Der Kupferschrottpreis für hochwertigen Kupferdraht kletterte von 4,59 Euro je Kilogramm auf 4,81 Euro/kg. Für gemischten Kupferschrott (Raff) zahlen Schrotthändler 4,05 Euro/kg nach 3,84 Euro/kg Anfang vor 4-Wochenfrist.

Aktuelle Eisenerz- und Stahlpreise
Das Stahlkochen über die Hochofenroute wird für Firmen wie ArcelorMittal und Thyssenkrupp teurer. Der Eisenerzpreis klettert mit 73,10 US-Dollar (62,48 Euro) je Tonne auf den höchsten Stand seit vier Monaten. Der an der LME gehandelte Betonstahlkontrakt stieg im Juli von 427 Dollar (375 Euro) auf 458 Dollar (391 Euro). Der Stahlschrottkontrakt legte von 277 Dollar (243 Euro) auf 301 Dollar (257 Euro) zu.

Deutscher Maschinenbau brummt
Die deutschen Maschinenbauer haben in dern ersten Jahreshälfte 4% mehr Aufträge an Land gezogen als im Vorjahreszeitraum, meldet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). "Insgesamt sind wir zufrieden, dass der Aufschwung Kontur gewinnt und fast die gesamte Breite des Maschinenbaus erfasst hat, kommentiert VDMA-Chef-Volkswirt Ralph Wiechers. Die Auftragseingänge aus der Eurozone nahmen mit einem Plus von 12% überdurchschnittlich stark zu.

Industriesektor weiter Produktion aus
"Die Geschäfte der Eurozone-Industrieunternehmen brummten auch im Juli. Unserer Umfrage zufolge dürfte die Produktionssteigerungsrate in der Eurozone derzeit bei annähernd 4% auf Jahresbasis liegen – der beste Wert seit sechs Jahren" berichtet Chris Williamson, Chef-Volkswirt bei IHS Markit. Der von der Beratungsfirma herausgegebene Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Eurozonen-Industriesektor ist seit 49 Monaten über 50 Zählern und zeigt damit Wachstum an.