23.11.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 23. November 2017

Aktuelle Stahlschrottpreise
Die Stahlschrottpreise in Deutschland setzen ihre Aufwärtsbewegung fort. Stahlneuschrott der Sorte 2/8 verteuert sich um 8,40 Euro auf 246,50 Euro je Tonne, meldet die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV). Der Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott steigt von 217,40 Euro auf 223,60 Euro.

Anfang 2016 hatte der Neuschrottpreis bei 143,10 Euro gelegen. In Anbetracht der kräftigen Industriekonjunktur (siehe unten) kam es in den 22 darauffolgenden Monaten zu einem Anstieg um 72%. Der Stahlaltschrottpreis erhöhte sich um 88%.


Beste Industriekonjunktur seit 20 Jahren
Die deutsche Industrie feuert auf allen Zylindern. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) steigt im November auf den höchsten Stand seit mehr als sieben Jahren. Das Wachstum im Verarbeitenden Gewerbe ist eines der stärksten der letzten zwei Jahrzehnte. Die Highlights der von IHS Markit erhobenen Einkaufsmanager-Daten:
  • "Der Industriesektor war erneut führend, hier steigerten die Unternehmen die Produktion mit der höchsten Rate seit April 2011."
  • "Auch aufgrund der kräftigen Nachfrage nach Rohstoffen sowie noch weiter zunehmenden Kapazitätsengpässen auf Seiten der Lieferanten stiegen die Einkaufspreise in der Industrie besonders stark."
  • "Die Unternehmen werden mit Neuaufträgen geradezu überflutet, inklusive stark wachsender Auslandsbestellungen in der Industrie."