24.11.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 24. November 2017

Aktuelle Stahlpreise
Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil, HRC) in Nordeuropa war per 22. November 2017 bei 530-540 Euro je Tonne. Die Preisfestellung basiere auf den letzten Transaktionen und "machbaren" Preisniveaus für das laufende 4. Quartal 2017, berichtet Metalbulletin. Warmband aus der Produktion im 1. Quartal 2018 werde für 540-560 Euro je Tonne angeboten. Kaltgewalzter Stahl (Cold-Rolled Coil, CRC) aus Importbeständen war in dieser Woche für südeuropäische Stahleinkäufer für 560-580 Euro je Tonne cfr verfügbar, nach zuvor 570-590 Euro.

Thyssenkrupp profitiert vom Stahlpreis-Anstieg
Thyssenkrupp hat wegen gestiegenen Stahlpreisen und einer sehr wettbewerbsfähigen Belegschaft im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr sehr gut verdiente. Die Stahlsparte erhöhte ihren Gewinn um mehr als 70% auf 547 Millionen Euro. Der Umsatz lag bei knapp 9 Milliarden Euro. Der Vorstand hält allerdings an der Fusion mit Tata fest. Dazu gebe es in Anbetracht der Überkapazitäten keine Alternative, sagt Konzernchef Heinrich Hiesinger. Derweil protestieren in Andernach nach Angaben der IG Metall 8.000 Thyssenkrupp-Stahlarbeiter für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Stahlfreundliche Konjunktur
In den stahlintensiven Bereichen der deutschen Wirtschaft läuft es rund. So hat sich im Verarbeitenden Gewerbe die Stimmung auf bereits hohem Niveau weiter verbessert. Die Unternehmen schraubten ihre Geschäftserwartungen weiter nach oben. Der ifo-Geschäftsklimaindex kletterte infolge auf auf ein Rekordhoch. Der Geschäftsklimaindex für die Bauwirtschaft ist hingegen gesunken. Insgesamt seien Lage und Erwartungen auf dem Bau aber nach wie vor positiv, berichtet das ifo-Institut.