27.12.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 27. Dezember 2017

Die Stahlschrottpreise in Deutschland haben sich zum Jahresende kräftig nach oben bewegt. Stahlneuschrott der Sorte 2/8 kletterte um 16,10 Euro auf 262,60 Euro je Tonne, meldet die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV). Der Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott legte im Dezember von 223,60 Euro auf 240,00 Euro zu.

Schrotthändler haben ihre Ankaufspreise konstant gehalten. Wie schon im Oktober und November wird Mischschrott im Schnitt für 130 Euro je Tonne angekauft. Der Preis für Scherenschrott liegt weiter bei 150 Euro gesenkt. Edelstahlschrott der Legierung V2A hat sich im Laufe des 4. Quartals 2017 ebenfalls kaum verändert. Schrotthändler zahlen im Schnitt 0,65 Euro je Kilogramm (kg).

Die Stahlpreise für Walzstahl in Europa traten im Dezember im Großen und Ganzen auf der Stelle, berichtet die Metallberatungsgesellschaft MEPS. In Italien und Spanien konnten die Stahlproduzenten allerdings etwas höhere Verkaufspreise durchsetzen. Auf dem deutschen Stahlmarkt sei es ruhig geblieben. Stahl-Service-Center zehrten von ihren Lagerbeständen und würden sich erst 2018 mit Stahl neu eindecken, so MEPS.