12.01.17

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux hat sich zu Jahresbeginn behauptet. 563 Euro je Tonne kostete Stahl mit einer Dicke von 5 Millimeter und einer Breite von 1200-1500 Millimeter per 9. Januar 2017, meldet "Steel Benchmarker". Die Stahlpreisentwicklung bewegt sich damit auf ihrem höchsten Stand seit fünf Jahren.

Trotz des zur letzten Preiserhebung unveränderten Niveaus (26.12.16: 563 Euro) befindet sich der Warmbandpreis immer noch auf dem höchsten Stand seit April 2014, nimmt man die in Dollar angegebenen Stahlpreise zum Maßstab. Rechnet man zum jeweiligen Euro-Wechselkurs um, ergibt sich für den Warmbandpreis gar der höchste Stand seit dem Frühjahr 2012.


In den USA erhöhte sich Warmband um 1 Dollar auf 671 Dollar je Tonne (609 Dollar je Short Tonne). Bei dem von "Steel Benchmarker" herangezogenen EUR/USD-Wechselkurs von 1,0550 ergibt sich damit ein Stahlpreis von 636 Euro. Man hätte erwarten können, dass amerikanischer Stahl wegen der vielfach höheren Schutzzölle auf dem US-Stahlmarkt sehr viel teurer ist als europäischer. Dem ist aber nicht so.