15.11.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband aus westeuropäischen Hochöfen beträgt 541 Euro je Tonne per 12. November 2018. meldet Steel Benchmarker. Das ist für die Stahlproduzenten zu wenig. Sie hatten wegen der zur Jahresmitte vorgenommenen weiteren Abschottung des EU-Stahlmarktes mittels so genannter Schutzklauselmaßnahmen mit einem Warmbandpreis von 600 Euro geliebäugelt.

14.11.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 14. November 2018

Stahlschrott leicht teurer
Die Stahlschrottpreise in Deutschland haben sich im Oktober, wie von Marktteilnehmern erwartet, stabil entwickelt. Der Lagerverkaufspreis für Stahlneuschrott der Sorte 2/8 stieg um knapp ein Euro auf 255,50 Euro je Tonne. Stahlaltschrott (Sorte 1) kostete im Schnitt 226,30 Euro. Das waren 2,20 Euro mehr als im September (Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen, BDSV).

13.11.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 13. November 2018

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl aus deutschen Hochöfen liegt per 12. November 2018 bei 510 Euro je Tonne ab Werk, meldet Argus. "Wir stehen in Verhandlungen mit Kunden, aber diese haben es nicht eilig zu kaufen", zitiert der Rohstoffinformationsdienst einen deutschen Stahlhändler. Drei Faktoren wiegen auf den Stahlpreisen:
  1. Die Stahlnachfrage ist wegen saisonalen Faktoren vergleichsweise schwach. Stahlkäufer wollen vermeiden mit hohen Lagerbestände ins nächste Jahr zu gehen.
  2. Die Automobilindustrie bleibt ein Grund für Besorgnis. Deren Stahlnachfrage wird sich aller Voraussicht nach nicht so robust entwickeln wie in den letzten drei Jahren.
  3. Das Baugewerbe hat wohl den Hochpunkt erreicht. 2019 dürfte sich die Baukonjunktur abkühlen, was die Stahlpreise für Flach- und Langstähle drücken könnte.