13.11.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 13. November 2019

"Da sich die Situation auf dem Stahlmarkt weiter verschlechtert und die Aussichten weiterhin eingetrübt sind, haben wir leider keine andere Wahl, als den Hochofen in Krakau vorübergehend außer Betrieb zu setzen", sagt Geert Verbeeck, ArcelorMittal-Chef in Polen. Damit wächst die Sorge unter den Stahlarbeitern von Thyssenkrupp, dass auch ihr Arbeitgeber die Produktion aussetzen wird.

12.11.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 12. November 2019

Die Stahlpreise für Stahlkontrakte sind trotz optimistischen Konjunkturerwartungen am fallen. Der an der Londoner Metallbörse (LME) gehandelte Stahlschrottkontrakt sinkt auf 260 US-Dollar je Tonne. Er entfernt sich damit von dem am 7. November 2019 bei 269 Dollar markierten 2-Monatshoch. LME-Betonstahl fällt von 423,50 Dollar auf 419 Dollar. An der Rohstoffbörse in Shanghai fällt der meistgehandelte Januar-2020-Betonstahlkontrakt in in drei Handelstagen von 3.444 Yuan auf 3.368 Yuan.

11.11.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 11. November 2019

Die Stahlpreise am Spotmarkt und bei börsengehandelten Stahlkontrakten spreizen sich auf. So sank der durchschnittliche Verkaufspreis für warmgewalzten Stahl in Deutschland, Frankreich und Benelux zuletzt mit 412,50 Euro je Tonne auf ein neues Tief, meldet "Argus". Die Zukunft des Ilva-Stahlwerkes ist ungewiss. Gewiss scheint nur, dass die Kapazitäten dort aufrechterhalten werden, was einen Anstieg der Stahlpreise erschwert.

08.11.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 8. November 2019

Thyssenkrupp dementiert Gerüchte, wonach man kurz davor stehe, die Produktion eines Hochofens in Duisburg zu stoppen. "Derzeit ist nicht geplant, einen unserer Hochöfen abzuschalten", sagt ein Unternehmenssprecher gegenüber Argus. Sie könnten auch die Produktion ihrer vier Hochöfen drosseln, statt einen komplett abzuschalten, meinen Marktteilnehmer.

07.11.19

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) ist in Nordeuropa per 6. November 2019 mit 415-425 Euro pro Tonne unverändert gegenüber der Vorwoche. In Südeuropa geht es um 5 Euro auf 385-400 Euro bergauf, wie aktuelle Preismeldungen von Fastmarkets/Metal Bulletin zeigen.

Stahlpreisentwicklung Betonstahl von Oktober 2018 bis November 2019 grafisch dargestellt

06.11.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 6. November 2019


ErzeugnisSorteStahlpreisChangeDatumQuelle
BetonstahlB500C419,50 USD+4 USD05.11.LME
StahlschrottHMS 80:20265 USD+1,50 USD05.11.LME
WarmbandUSA545 USD-1 USD05.11.LME
WarmbandChina432 USD+6 USD05.11.LME
BetonstahlChina3.398 Yuan+23 Yuan05.11.SHFE
WarmbandChina3.358 Yuan+10 Yuan05.11.SHFE
WarmbandUSA502 USD+/-005.11.CME

Stahlproduzenten haben eine gute Gelegenheit die Verkaufspreise anzuheben. Hintergrund ist ein überraschend deutliches Auftragsplus in der deutschen Industrie und der sich abzeichnende Ausstieg ArcelorMittals aus dem italienischen Stahlwerk Ilva. "Europäische Stahlhersteller, Händler und Walzwerke bereiten sich auf Preiserhöhungen vor", meldet Argus

Meistgelesen