20.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 20. Juli 2018

"Die Schutzzölle sind keineswegs Ausdruck ökonomischer Vernunft, sondern der Lobbystärke der Stahlbranche. Sie richten mehr Schaden an als Nutzen". Das sagt Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, mit Blick auf die gerade beschlossenen Abschottung des EU-Stahlmarktes.

19.07.18

ArcelorMittal erhöht Stahlpreis Warmband auf 580 Euro/Tonne

Warmgewalzter Stahl aus nordeuropäischer Produktion kostete 555-565 Euro je Tonne per 11. Juli 2018. Ferner berichtet Metal Bulletin, dass ArcelorMittal seinen Verkaufspreis für Warmband auf 580 Euro angehoben hat. Der neue Verkaufspreis gilt ab sofort und betrifft Bestellungen für September/Oktober.

18.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 18. Juli 2018

Brüssel schottet Stahlmarkt ab
"Die US-Zölle auf Stahlprodukte verursachen eine Umlenkung der Handelsströme, die europäischen Stahlproduzenten und Arbeitern ernsthaften Schaden zufügen könnte", sagt EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström zu der EU-Entscheidung. Der EU bleibe daher nichts anderes übrig, als mit Schutzmaßnahmen zu reagieren.

Brüssel führt auf Drängen der Stahlproduzenten einen extrem bürokratischen Zusatzzoll ein. 25% Strafzoll wird für Importstahl fällig, der zusätzlich in die EU komme. Wie man künftig traditionelle Importmengen, die strafzollfrei bleiben und neue Importmengen, die wegen den US-Strafzöllen kommen, unterscheiden möchte, verrät die EU-Kommission nicht.