26.07.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) steht vor einem Anstieg. Hintergrund sind von der EU-Kommission verhängte Strafzölle. "Die Stahlproduzenten nutzen immer offizielle Bekanntmachungen von Handelsmaßnahmen, um die Preise zu erhöhen, und normalerweise setzen sie sich dann damit auch durch", zitiert Metal Bulletin einen deutschen Stahlhändler.


In Nordeuropa hergestelltes und ausgeliefertes Warmband kostete zuletzt 555-565 Euro. In Südeuropa betrug die Preisspanne 535-550 Euro. ArcelorMittal erhöhte seinen Verkaufspreis auf 580 Euro per 12. Juli 2018. Branchenexperten rechnen mit weiteren Preiserhöhungen größerer Stahlproduzenten, die dann Signalwirkung für das gesamte Preisgefüge auf dem Stahlmarkt haben werden.

"Die Schutzzölle sind keineswegs Ausdruck ökonomischer Vernunft, sondern der Lobbystärke der Stahlbranche. Sie richten mehr Schaden an als Nutzen", heißt es in einer Stellungnahme des Experten Gabriel Felbermayer vom ifo-Institut. Er weißt darauf hin, dass von der EU-Kommission zuvor bereits eine Reihe von Maßnahmen in Kraft gesetzt wurden, um die heimische Stahlbranche zu schützen.