31.07.17

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband setzt seinen Anstieg fort, und so kostet der 5 Millimeter dicke und 1200-1500 Millimeter breite Stahl in Westeuropa Ende Juli 492 Euro je Tonne, meldet Steel Benchmarker. Die Preiserhöhungen fallen bisher moderat aus. Im Vergleich zu Ende Juni hat sich die Stahlpreisentwicklung lediglich um 5 Euro nach oben bewegt.


Laut einer Stahlpreis Prognose der Metallberatungsgesellschaft MEPS sollen Flachstahlerzeugnisse aus westeuropäischen Hochöfen in den nächsten Wochen um 20-30 Euro teurer werden. Dies brächte den Warmbandpreis auf etwa 520 Euro. Der Industriesektor in der Eurozone ist gut aufgestellt, wie aktuelle Einkaufsmanagerdaten zeigen.

"In der Industrie verlängerten sich die Lieferzeiten so stark wie seit über sechs Jahren nicht mehr, weil die Nachfrage nach zahlreichen Einstandsmaterialien das Angebot übersteigt", berichtet Chris Williamson, Chef-Volkswirt bei IHS Markit. Auch der Auftragseingang sei auf einem hohen Niveau. Das seien alles Anzeichen für eine boomende Wirtschaft in der Eurozone.

Auf dem US-Stahlmarkt kletterte der Warmbandpreis zwischen dem 10. Juli und 24. Juli 2017 von 672 US-Dollar auf 681 Dollar. Bei einem Euro-Wechselkurs von 1,1650 Dollar ergibt sich ein US-Stahlpreis von 584 Euro. In China stieg der Warmbandpreis um 26 Dollar auf 468 Dollar (402 Euro).