30.06.13

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne

  • Warm gewalzter Stahl Nordeuropa: 420-430 Euro
  • Warm gewalzter Stahl USA: 486 Euro / 632 USD
  • LME Rohstahl (Steel Billet): 88 Euro / 115 USD

Die Stahlkonjunktur in Europa rauscht immer tiefer in den Keller. Zum Ende der ersten Jahreshälfte sinken die Importpreise für warm gewalzten Stahl in Nordeuropa auf 420-430 Euro je Tonne. In der Vorwoche notierte die Stahlpreisentwicklung für Warmbreitband nach den Daten des Online-Portals "Metal Bulletin" noch bei 430-440 Euro.

Vollkommen anders sieht es in den USA aus. Der an der Terminbörse in Chicago gehandelte Kontrakt für warm gewalzten Stahl kletterte innerhalb Wochenfrist von 600 Dollar (458 Euro) auf 632 Dollar (486 Euro). Die Konjunktur in den Vereinigten Staaten nimmt immer mehr Fahrt auf. Der renommierte US-Volkswirt Robert Shiller warnt bereits vor einer neuen amerikanischen Immobilienblase.

Indes stellte sich der plötzliche Anstieg der Stahlpreisentwicklung für Steel Billet als eine Luftnummer heraus. An der Londoner Metallbörse (LME) brach der Rohstahlpreis in den letzten vier Handelstagen von 175 Dollar (134 Euro) auf 115 Dollar (88 Euro) ein.

In China gelingt es dem Stahlpreis für Betonstahl seinen Erholungskurs fortzusetzen. Der in Shanghai gehandelte Kontrakt kletterte seit Mitte Juni von 3.423 Yuan (424 Euro) auf 3.484 Yuan (434 Euro).

Hintergrund dürfte das kräftige Gewinnwachstum von Industrieunternehmen sein. Die Gewinne im produzierenden Gewerbe Chinas kletterten im Mai um 15,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte das Statistikamt in Peking mitteilte. Für den Zeitraum April 2012 bis April 2013 war des Plus mit 9,3 Prozent deutlich niedriger ausgefallen.