02.05.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne: Gelungener Tanz in den Mai

Weil die US-Konjunktur immer stärker Fahrt aufnimmt, klettern die Stahlpreise auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Das Referenzprodukt warm gewalzter Stahl (Hot-Rolled Coil) notiert an der Warenterminbörse in Chicago (CME) bei nunmehr 684 US-Dollar pro Tonne (494 Euro).

In den USA nahm die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um 288.000 zu, wie aus dem heute veröffentlichten Monatsbericht der US-Regierung hervorgeht. Analysten hatten lediglich mit einem Stellenzuwachs von 215.000 gerechnet. Die Arbeitslosenrate sank von 6,7 Prozent im März 2014 auf 6,3 Prozent im April 2014.


Zuletzt profitierten in erster Linie die amerikanischen Stahlpreise von der guten Konjunktur in der weltgrößten Volkswirtschaft. An der Londoner Metallbörse (LME) tritt die Stahlpreisentwicklung für Stahlknüppel (Steel Billet) seit Wochen bei 380 Dollar (274 Euro) pro Tonne auf der Stelle.

Demnächst dürfte es wieder nach oben gehen, weil inzwischen wirtschaftliches Wachstum nach Europa zurückgekehrt ist. Die LME-Stahlpreise lagen im Juli 2013 bei 99 Dollar (76 Euro). Die Entfernung zu den Höchstständen vom August 2011 bei 690 Dollar (476 Euro) ist jedoch noch ein gutes Stück entfernt.

Die chinesischen Betonstahlpreise sind seit Mitte März 2014 von 3.039 Yuan (358 Euro) auf zuletzt 3.317 Yuan (383 Euro) gestiegen. Obwohl sich das Wachstum in China weiter verlangsamt und die Stahlindustrie im Reich der Mitte nach wie vor von Überkapazitäten geprägt ist, können die Stahlpreise zulegen. Ökonomen führen dies auf die konjunkturelle Erholung der USA und Europas zurück.