November 2014

29.11.14

Stahlpreise trotz Eisenerzschwemme mit Aufwärtspotential

Das Bergbauunternehmen Vale erwartet ein Ende der Abwärtsspirale bei Eisenerz. Sollte sich der zentrale Rohstoff für die Stahlproduktion im nächsten Jahr wie von dem brasilianischen Bergbauriesen verteuern, wäre der Weg frei für einen substanziellen Anstieg der Stahlpreise.

27.11.14

Kann sich der Kupferschrottpreis über 4,00 € je kg halten?

An der Londoner Metallbörse (LME) sinkt der Kupferpreis aktuell um 1,35% auf 6.560 Dollar pro Tonne. Bei einem Euro-Wechselkurs von 1,2486 Dollar ergibt sich ein offizieller Kupferpreis von 5.254 Euro je 1.000 Kilogramm (kg) oder 5,25 Euro je kg. In Anbetracht der sinkenden Weltmarktpreise könnten die Kupferschrottpreise unter 4,00 Euro je kg sinken.

26.11.14

Eisenerz macht Stahlpreisentwicklung das Leben schwer

Immer tiefer in den Keller rauschende Eisenerzpreise hinterlassen einen Fußabdruck in den Stahlpreisen. Der zentrale Einsatzstoff für die Stahlproduktion sinkt zum ersten Mal seit fünf Jahren unter die Marke von 70 US-Dollar pro Tonne. Hintergrund ist ein massiver Angebotsüberhang in China.

25.11.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis in Nordeuropa für Warmband (Hot-Rolled Coil, HRC) sinkt per 23. November 2014 um 1 Euro auf 411 Euro pro Tonne. In Südeuropa geht es um 1 Euro auf 406 Euro nach oben, während der Warmbandpreis im Mittleren Westen der USA um 2 Dollar auf 647 Dollar gegenüber der Vorwoche steigt.

24.11.14

Stahlpreis steigt mit viel Schub auf 480 Dollar / 386 Euro

Ein plötzlicher Anstieg des Stahlpreises für Rohstahl sorgt für Aufruhr. An der Londoner Metallbörse (LME) klettert der Stahlkontrakt für Steel Billet von 455 Dollar (363 Euro) auf 480 Dollar (386 Euro) pro Tonne. Das ist der höchste Stand seit dem 8. Mai 2012.

22.11.14

Wie China die Stahlpreise in der EU lenkt

Die europäischen Stahlpreise sind in diesem Jahr bereits um 14 Prozent gefallen. Hintergrund sind die Ereignisse auf dem chinesischen Stahlmarkt. Obwohl sich das Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte verringert, klettert die Rohstahlproduktion munter weiter.

21.11.14

Stahlpreise und Schrottpreise sinken auf breiter Flur

Die Preisentwicklungen für Stahl und Schrott bewegen sich nach unten. Nachdem die Stahlpreise für in Europa hergestellte Lang- und Flacherzeugnisse gesunken sind, geben die Stahlaltschrottpreise ein weiteres Mal kräftig nach.

20.11.14

Europas Stahlindustrie ist auf dem aufsteigenden Ast

Die Stahlindustrie sendet überwiegend positive Signale aus. Deutschlands größter Stahlkonzern, ThyssenKrupp, schreibt nach einer jahrelangen Krise wieder schwarze Zahlen und schüttet sogar eine Dividende aus. Vor zu viel Optimismus muss aber gewarnt werden, weil sich die Stimmung in den Chefetagen der Industrie überraschend eintrübt.

18.11.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise setzen in Europa ihre Talfahrt fort. Anders sieht es in den Vereinigten Staaten aus, wo sich die Preise für Warmband (Hot-Rolled Coil, HRC) und Kaltband (Cold-Rolled Coil, CRC) erhöhen.

17.11.14

Stahlpreisentwicklung aktuell / Stahlpreis Prognose 2015

"Die Preiserhöhungen, die ich sehe, werden hässlich für die Budgets von Stahleinkäufern", sagte John Anton, Manager von IHS Steel Service, im Gespräch mit My Purchasing Center. Der Stahlexperte prognostiziert für 2015 höhere Stahlpreise. Die verbleibenden Monaten in diesem Jahr sowie der Beginn des nächsten Jahres böten für eine ganze Weile die besten Kaufgelegenheiten.

14.11.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) per 14. November

Stahlpreise in Nordeuropa und Südeuropa traten in dieser Woche auf der Stelle. Gleiches gilt für die börsengehandelte Stahlkontrakte. Eine Ausnahme bildet die chinesische Stahlpreisentwicklung, die sich wieder abwärts bewegt.

12.11.14

Aktuelle Schrottpreise pro kg

Der Kupferschrottpreis pro Kilogramm (kg) liegt im bundesweiten Durchschnitt aktuell bei 4,00 Euro. Wer mehr als 500 kg zum Wertstoffhändler bringt, bekommt 4,05 Euro je kg bzw. 4.050 Euro je Tonne (1.000 kg). Unterdessen geben die Schrottpreise für Mischschrott und Scherenschrott nach.

11.11.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Sowohl in Europa als auch in den USA geben die Stahlpreis für Warmband nach. Noch stärker fallen die Baustahlpreise. Im Bereich von kalt gewalztem Stahl geht es in zwei von drei Regionen etwas aufwärts.

10.11.14

Steigende Gewinne trotz sinkenden Stahlpreisen

Die Stahlpreise im Großhandel treten auf der Stelle. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen ächzt die Stahlindustrie unter dem Streik bei der Deutschen Bahn. Darüber hinaus hat Stahl keine Chance auf eine Verteuerung, weil die Preise für die zentralen Rohstoffe der Stahlproduktion, Eisenerz und Kohle, seit Monaten am sinken sind.

06.11.14

Die Stahlpreisentwicklung ist an einem Wendepunkt

Weil die Auftragseingänge in der US-Industrie gefallen sind, geraten die Stahlpreise noch einmal unter Druck. Der an der Warenterminbörse in Chicago gehandelte Stahlkontrakt für Warmband (Hot-Rolled Coil) gibt nach. Mit 632 Dollar (506 Euro) pro Tonne ist Warmband aktuell so günstig wie seit dem Frühjahr 2014 nicht mehr.

04.11.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise sinken im November auf breiter Flur. Am größten sind die Abschläge bei Kaltband (Cold-Rolled Coil, CRC). Aber auch das Referenzprodukt Warmband (Hot-Rolled Coil) wird billiger. Die deutschen Autobauer drehen an der Kostenschraube.

03.11.14

Weltstahlindex sinkt auf 672 Dollar pro Tonne (1.000 kg)

Der Weltstahlindex ist zum fünften Mal in Folge gesunken. Hatte der Stahlpreis für Lang- und Flacherzeugnisse im Mai 2014 noch bei 720 Dollar pro Tonne (1.000 kg) gelegen, waren es im Oktober 2014 nur noch 672 Dollar. Die Schwächephase wird von schlechten Vorgaben aus Asien untermauert.

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch