05.06.15

Stahlpreise und Stahlmarkt im Juni 2015 - Update 2

Die Stahlpreise für nordeuropäisches Warmband (Hot-Rolled Coil) liegen nach wie vor unter 400 Euro pro Tonne. In der letzten Woche wurden die meisten Transaktionen für 390-395 Euro pro Tonne (ab Werk) abgewickelt, melden The Steel Index / Shanghai Metals Market.

In Südeuropa verkaufen die Stahlproduzenten warm gewalzten Stahl im Mittel für 380-390 Euro. Man erwarte auf kurze Sicht keine wesentliche Änderung des Preisniveaus, sagen Marktteilnehmer.

Die Importpreise für Warmband liegen bei 360-365 Euro (CFR / Kosten und Fracht bis italienischer Hafen). Der Importstahl kommt zumeist aus China, Russland und seinen Nachbarstaaten sowie dem Iran.

Im laufenden Jahr sei mit einem Rückgang der globalen Stahlnachfrage zu rechnen, prognostiziert die Metallberatungsgesellschaft MEPS. Auf Sicht von fünf Jahren werde der Stahlverbrauch in den meisten Regionen der Welt allerdings steigen. Die Zunahmen dürften geringer ausfallen als die in der ersten Hälfte des aktuellen Jahrzehnts, so MEPS.

Obwohl die Einkäufer von Warmband in den USA Preiserhöhungen skeptisch gegenüber gestanden hätten, zeigen die jüngsten Transaktionen, dass es einen Anstieg gab. Die Stahlproduzenten würden für Lieferungen ab Juli weitere Preiserhöhungen anvisieren, meldet MEPS.