24.11.15

Schrottpreis Stahl müsste 20 € höher bei 70 €/Tonne liegen

Der Preis für Stahlaltschrott klettert im November um 2,40 Euro auf 121,50 Euro je Tonne, meldet die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV). Es handelt sich um den ersten monatlichen Anstieg des Lagerverkaufspreises seit April. Von einer Trendwende mögen Marktbeobachter nicht sprechen. Denn der Anstieg fällt winzig aus, berücksichtigt man, dass der Altschrottpreis alleine im Oktober um 36,60 Euro abstürzte.


Schrotthändler kaufen Mischschrott aktuell für 50 Euro je Tonne an, wie Preisabfragen auf den Webseiten von zwei Altmetallhändlern zeigen. Damit liegt das Verhältnis zwischen dem Lagerverkaufspreis für Altschrott und dem Ankaufspreis für Mischschrott bei 2,43. Vor sieben Monaten lag der Verkaufspreis bei 202,00 Euro und der Ankaufspreis bei 130 Euro. Das Verhältnis war seinerzeit bei 1,55. Im Juli 2014 lag das Verhältnis bei 1,69 (Verkaufspreis 220,10 Euro, Ankaufspreis 130 Euro), im Juli 2013 bei 1,91 (Verkaufspreis 210,60 Euro, Ankaufspreis 110 Euro).

Der Vergleich legt nahe, dass Schrotthändler für den Ankauf von Mischschrott eigentlich etwas mehr zahlen müssten. Würde das Verhältnis von Ankaufspreis und Verkaufspreis wie in den letzten Jahren im Mittel bei 1,72 liegen, würde der aktuelle Ankaufspreis für Mischschrott nicht bei 50 Euro, sondern bei 70 Euro pro Tonne liegen.

Zum Thema:
Hintergründe zur aktuellen Schrottpreisentwicklung