25.11.15

Stahlpreise und Stahlmarkt im November - ROUNDUP 4

An der Londoner Metallbörse (LME) sind ab sofort Terminkontrakte für Stahlschrott und Betonstahl handelbar. Die ersten Preise liegen bei 195 Dollar pro Tonne für Stahlschrott und 338 Dollar für Betonstahl. Bei einem aktuellen Euro-Wechselkurs von 1,06 US-Dollar ergibt sich ein Stahlschrottpreis von 184 Euro pro Tonne und ein Betonstahlpreis von 319 Euro.

Der Stahlschrott-Terminkontrakt basiert auf einem von "The Steel Index" bereitgestellten Preisindex, der den Importpreis einer gängigen Stahlschrottmischung in der Türkei abbildet. Für den Betonstahlkontrakt wählte die LME, die der weltgrößte Metallhandelsplatz ist, Betonstähle mit einem Durchmesser von 16 bis 20 Millimeter der Güte B500C.

Gemäß einer neuen Stahlpreis Prognose der Bank of America wird sich US-Stahl im nächsten Jahr um 19% verteuern. Der Stahlpreis für warm gewalzten Stahl werde von aktuell 375-390 Dollar auf 455 Dollar steigen, sagt die renommierte Metallanalystin Timna Tanners. Die Stahlexpertin senkt eine zuvor gemachte Prognose, die den durchschnittlichen Stahlpreis für Warmband im Jahr 2016 bei 475 Dollar sah.

Der Eisenerzpreis steht kurz davor auf ein den tiefsten Stand seit zehn Jahren zu sinken. Bei 44,20 Dollar pro Tonne lag der am chinesischen Hafen in Tianjin festgestellte Referenzpreis für Eisenerz mit einem Gehalt von 62% zuletzt. Aufgrund der seit Wochen andauernden Talfahrt der Eisenerzpreisentwicklung dürfte es nicht mehr lange dauern, bis das 10-Jahrestief vom Juli 2015 bei 44,10 Dollar unterboten wird.