Dieser Blog wird ab 1. Februar 2019 nicht länger aktualisiert.

02.12.15

Aktuelle Schrottpreise Stahl und Kupfer je Tonne (1.000 kg)

Schrotthändler klagen über einen Preisverlust von 40%. Der durchschnittliche Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott sank zwischen Januar und November 2015 von 205 Euro auf 121,50 Euro. Schrottsammler müssen sich mit einem Ankaufspreis für Mischschrott von 50 Euro je Tonne zufrieden geben. China bringt mit seiner aus dem Ruder gelaufenen Stahlproduktion auch den Schrottmarkt in die Bredouille.

Europäische Stahlproduzenten greifen nicht mehr im gewohnten Ausmaß auf den bisher beigemischten Schrott zurück. Hintergrund ist, dass China sehr günstigen Rohstahl produziert, den Stahlproduzenten dann direkt verarbeiten. Aufgrund der schwierigen Lage könnten Schrottsammler künftig sogar Zuzahlungen von den Kunden für die Schrott-Abholung in Rechnung stellen, sagen Branchenkenner.

Kupfer

Auf dem Kupfermarkt sieht es etwas besser aus. Der Kupferpreis kletterte zuletzt um 150 Dollar auf 4.600 Dollar je Tonne. Dadurch kann sich der Ankaufspreis für hochwertigen Kupferdraht (Millberry) bei etwa 3,60 Euro je Kilogramm (kg) stabilisieren, nachdem er Ende November 2015 auf 3,50 Euro absackte.

Damit frühere Preise für Millberry von mehr als 4,00 Euro erreicht werden, müsste die Kupferpreisentwicklung am Weltmarkt deutlich über die Marke von 5.000 Dollar je Tonne steigen. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Chinas Kupferkonzerne haben sich auf einen Drosselung der Produktion für das nächste Jahr geeinigt.

Neun große chinesische Kupferproduzenten hätten sich am Wochenende bei einem Treffen in Shanghai darauf verständigt, die Produktion des roten Industriemetalls um 5% oder 200.000 Tonnen zu reduzieren, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Ziel der Maßnahme sei eine Stabilisierung der Kupferpreise in Shanghai und an der Londoner Metallbörse (LME), wo die Preise vor einer Woche auf ihre tiefsten Stände seit sechs Jahren gesunken waren.