13.04.16

Aktuelle Schrottpreise Kupfer, Alu, Messing, Zinn, Zink

Die Weltmarktpreise für Aluminium, Kupfer, Messing, Zink und Zinn steigen. Angetrieben wird die Erholung an den Metallmärkten von einem kräftigen Anstieg der Ölpreise und einer verbesserten Verfassung der chinesischen Wirtschaft. Der Kupferschrottpreis profitiert bisher am meisten.

Der Kupferpreis pro Tonne klettert in nur zwei Handelstagen von 4.638 Dollar auf 4.821 Dollar (+3,95%). Daraufhin erhöhen Schrotthändler den Ankaufspreis für blanken Kupferdraht (Millberry) von 3,61 Euro auf 3,70 Euro je Kilogramm (kg).

Trotz eines schwachen Ausblicks des Aluminiumkonzerns Alcoa steigt der Aluminiumpreis von 1.498 Dollar auf 1.560 Dollar (+4,14%). Schrotthändler zahlen für gemischten Alu-Schrott 0,55-0,65 Euro je kg, Aluminiumprofile bringen 1,01 Euro.

Die Ankaufspreise je kg für Schwermessing liegen bei 2,10-2,35 Euro, für Zinn bei 9,50-10,50 (mindestens 99% rein) und für Zink ohne Anhaftungen bei 0,88-0,90 Euro.

Der Rohölpreis für die Nordseesorte Brent klettert auf ein 4-Monatshoch bei 44,60 Dollar pro Fass. Marktbeobachter rechnen wegen eines Anstiegs über den 200-Tage-Durchschnitt mit einer Fortsetzung der Ölrallye. Ein steigender Ölpreis führt dazu, das der energieintensive Abbau und Transport von Metallen teurer wird und deren Weltmarktpreise steigen.