01.04.16

Europas Stahlpreise mit steilem Anstieg auf 6-Monatshoch

Der Stahlpreis für Warmband in Nordeuropa macht keine Anstalten sich wieder nach unten zu bewegen. Bei 340 Euro je Tonne lag der durchschnittliche Verkaufspreis der Stahlproduzenten in der zum 18. März 2016 endenden Wochen, meldet "The Steel Index". Wie schon in der Woche zuvor ist warmgewalzter Stahl damit so teuer wie zuletzt Ende Oktober 2015.

In Südeuropa kam es zu Beginn der zweiten Märzhälfte zu einem steilen Wochenanstieg der Stahlpreise von 301 Euro auf 322 Euro, wie nun bekannt wird. Damit befindet sich der Warmbandpreis auf dem höchsten Stand seit Anfang Oktober 2015.

Europäische Stahlproduzenten blieben auf dem Pfad der von ihnen beschrittenen Preiserhöhungen, heißt es auf "scrapregister.com". In Nordeuropa sehe es danach aus, dass die gestiegenen Verkaufspreise vom Stahlmarkt inzwischen absorbiert worden seien. In Südeuropa sei der in den heimischen Stahlwerken erzeugte Stahl quasi alternativlos, weil der Stahlpreis für chinesisches Warmband bei 345 Euro liege.