16.03.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband steht vor einer überraschenden Trendwende. Zum ersten Mal seit vier Monaten ist der 5 Millimeter dicke und 1200-1500 mm breite Stahl in Deutschland, Frankreich und Benelux wieder günstiger geworden. Per 12. März 2018 kostete er 566 Euro je Tonne. Das waren 4 Euro weniger als am 26. Februar 2018 (Quelle: Steel Benchmarker).


Zuvor hatte sich die Stahlpreisentwicklung ununterbrochen aufwärts bewegt. Warmband verteuerte sich zwischen Ende November 2017 und Ende Februar 2018 von 531 Euro auf 570 Euro (+7,34%). Die Stahlproduzenten seien zwar zuversichtlich weitere Preiserhöhungen durchzusetzen, ist regelmäßig zu hören. Sie sind aber ganz offensichtlich bisher nicht dazu in der Lage. Hinzu kommt: Das Zeitfenster für Preiserhöhungen schließt sich..

Befürchtungen auf Seiten der Stahlverwender, wonach die Trump-Strafzölle zu Hamsterkäufen und einem deutlichen Preisanstieg führen könnten, haben sich für den US-Stahlmarkt bewahrheitet. Der US-Warmbandpreis legt von 838 US-Dollar auf 894 Dollar je Tonne (1.000 kg) zu. Bei einem Euro-Wechselkurs von 1,24 US-Dollar ergibt sich damit ein Stahlpreis von 721 Euro. Das sind 155 Euro je Tonne mehr als in Westeuropa.