16.04.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband sinkt in Westeuropa auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten. In Deutschland, Frankreich und Benelux kostet der 5 Millimeter dicke und gut anderthalb Meter breite Flachstahl 561 Euro je Tonne. Dies geht aus einer aktuellen Preisliste zum 9. April 2018 von Steel Benchmarker hervor.

Seit Ende Februar 2018 bewegt sich die Stahlpreisentwicklung abwärts. Die Verluste fallen bisher begrenzt aus. Unter dem Strich steht ein Minus von 9 Euro. Im Vergleich zum April 2017 ist die Bilanz immer noch positiv. Vor einem Jahr hatte Warmband im Schnitt 542 Euro gekostet.


Derweil wurde bekannt, dass die Industrie in der Eurozone ihre Produktion im Februar überraschend deutlich gedrosselt hat. Bei Maschinen, Anlagen und anderen Investitionsgütern gab es einen Rückgang von 3,6% gegenüber dem Vormonat, berichtet Eurostat.

In den USA kletterte der Warmbandpreis im Lichte der von Präsident Trump eingeführten Stahl-Strafzoll von 909 US-Dollar auf 941 Dollar je Tonne (1.000 kg). Bei einem Euro-Wechselkurs von 1,24 US-Dollar ergibt sich damit ein US-Stahlpreis von 759 Euro je Tonne. Das sind knapp 200 Euro mehr als in Europa.