02.05.18

Stahlpreise in Europa auf absteigendem Ast

Die Stahlschrottpreise haben im April etwas nachgegeben. Der an der Londoner Metallbörse (LME) gehandelte Schrottkontrakt sank von 372 US-Dollar auf 351 Dollar je Tonne. In Deutschland gab der Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott um 3,70 Euro auf 243,50 Euro nach, Stahlneuschrott fiel gemäß BDSV von 271,70 Euro auf 270,40 Euro.

Der LME-Betonstahlontrakt kletterte von 550 Dollar auf 556 Dollar, während der meistgehandelte Kontrakt in Shanghai von 3.381 Yuan (436 Euro) auf 3,574 Yuan (467 Euro) zulegte. Betonstahl aus nordeuropäischer Produktion kostete laut Metal Bulletin per 25. April bei 540-560 Euro. Anfang April war die Preisspanne mit 550-570 Euro noch etwas höher.

Bei warmgewalzten Stahl geht die Preisschere zwischen Europa und den USA auf. So sank der durchschnittliche Warmbandpreis in Deutschland, Frankreich und Benelux um 10 Euro auf 556 Euro. In den USA legte Hot-Rolled Coil hingegen von 909 Dollar auf 955 Dollar zu. (Quelle: Steel Benchmarker)