14.09.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 14. September 2018

Trumps Stahlzölle Segen für Europas Stahlexporteure
Die Einführung von Stahlzöllen in den Vereinigten Staaten habe den US-Warmbandpreis auf den höchsten Stand seit einer Dekade steigen lassen, berichtet Metal Miner. Anstatt die europäischen Stahlproduzenten vom US-Stahlmarkt auszusperren, sei der Stahlpreis-Anstieg ein Segen für sie gewesen. Europas Stahlexporteure könnten trotz der Strafzölle weiterhin ihren Stahl in den USA verkaufen.

Zum Thema:
Diagramme Stahlpreise Warmband Westeuropa vs. USA


Aktueller Betonstahlpreis
Der Stahlpreis für Betonstahl aus südeuropäischer Produktion ist aktuell bei 530-550 Euro je Tonne. In der Vorwoche lag die Preisspanne mit 530-560 Euro noch etwas höher. "Die Inlandsnachfrage ist nicht gedrückt, aber auch nicht sonderlich gut", zitiert Metal Bulletin den Mitarbeiter eines Stahlproduzenten.

Bei Thyssenkrupp geht's drunter unter drüber
Kein Konzernchef, kein Aufsichtsratschef und eine kriselnde Anlagesparte. Die geplante Fusion der Stahlsparte mit Tata Steel steht auf wackligen Beinen. "Die Hängepartie wirkt sich zunehmend auf das operative Geschäft aus", beichtet ein Topmanager dem Handelsblatt. Gerade bei großen Aufträgen verlangten Kunden eine stabile Führung. "Und die gibt es bei uns im Moment nicht."