22.11.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 22. November 2018

Aktuelle Betonstahlpreise
Der Stahlpreis für in Nordeuropa produzierten und ausgelieferten Betonstahl beträgt aktuell 550-560 Euro je Tonne. Er tritt damit die dritte Woche in Folge auf der Stelle. Stahlproduzenten hätten Preissenkungen Anfang November abgelehnt. Den Käufer widerstrebe es, größere Orders zu erteilen, berichtet Fastmarkets. Der an der Londoner Metallbörse (LME) gehandelte Kontrakt für Betonstahl (B500C) sinkt derweil mit 499 US-Dollar (438 Euro) auf den tiefsten Stand seit drei Wochen.


Neue chinesische Stahlschwemme?
Sinkende Stahlpreise für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil, HRC) machen chinesischen Produzenten zunehmend zu schaffen. "Der Rückgang der Eisenerzpreise war kleiner als der bei den Stahlpreisen, was HRC-Produzenten in die Verlustzone drückt", zitiert Argus einen chinesischen Hütten-Manager. Der von Steel Benchmarker ermittelte chinesische Warmbandpreis ist seit Mitte 2018 von 566 Dollar (480 Euro) auf 479 Dollar (424 Euro) gesunken.

Für europäische Marktteilnehmer ist die Entwicklung in China vor dem Hintergrund der im Juli eingeführten Schutzklauselmaßnahmen wichtig. Die Stahlproduzenten drängen die EU-Kommission, die Zölle auf Importstahl permanent zu machen. Die Menge des auf den EU-Stahlmarkt kommenden Importstahl aus Drittländern ist im 2. Quartal 2018 um 9,8% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Gegenüber den bereits "extrem hohen Importen" im 1. Quartal 2018 habe es eine Steigerung um 5% gegeben, gibt der europäische Stahlverband Eurofer zu bedenken.