14.12.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 14. Dezember 2018

Der Stahlpreis für in Europa hergestelltes und ausgeliefertes Warmband sei wegen des saisonalen Slowdowns und der Ungewissheit über permanente EU-Schutzklauselmaßnahmen unter Druck gekommen, berichtet Fastmarkets.

In Westeuropa sank der Warmbandpreis per 10. Dezember 2018 auf 504 Euro je Tonne. Das waren 26 Euro weniger als Ende November. Der US-Warmbandpreis verliert 7 US-Dollar auf 858 Dollar je Tonne (Quelle: Steel Benchmarker).


Wegen des stärkeren Preisrückgangs in Europa ist US-Warmband aktuell um 250 Euro je Tonne (1.000 kg) teurer als amerikanisches. Ende November waren es 232 Euro. Mitte 2018, als die US-Strafzölle von Trump ihre volle Wirkung entfalteten, war US-Warmband 317 Euro teurer.