03.01.19

Aktuelle Stahlpreise je Tonne (1.000 kg)

In Westeuropa hergestelltes und ausgeliefertes Warmband kostete 505 Euro je Tonne per 24. Dezember 2018, meldet Steel Benchmarker. Damit lag der Warmbandpreis um 1 Euro höher als am 10. Dezember 2018. Auf dem US-Stahlmarkt gab es etwas größere Verschiebungen. Hier sank der Warmbandpreis um 12 US-Dollar auf 846 Dollar je Tonne (1.000 kg). Es war bereits der neunte Rückgang der im Zwei-Wochen-Rhythmus aufgezeichneten Stahlpreisentwicklung in Folge.


"Wenn Käufer und Stahlproduzenten in der ersten Januarhälfte auf den Stahlmarkt zurückkehren, müsse man aufgrund des negativen globalen Trends und einem langsamen Handel in Europa mit einem weiteren Rückgang der inländischen Preise rechnen", heißt es einer Analyse von Fastmarkets. "Der Preis (für Warmband) werde im ersten Quartal voraussichtlich Schritt für Schritt runtergehen, zitiert der Rohstoffdienst einen europäischen Händler.

Die Stahlpreise für Betonstahl und Stahlschrott starten mit Verlusten ins neue Jahr. An der Londoner Metallbörse (LME) gehandelter Betonstahl (B500C) sinkt von 467 US-Dollar auf 450 Dollar je Tonne. Der Stahlschrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott (Heavy Melting Steel, HMS 1/2) fällt um 22 Dollar auf 278 Dollar. Beide Kontrakte sind auf ihren tiefsten Ständen seit Mitte 2017.