09.01.20

Warmbandpreis steigt auf 440 Euro/Tonne per 8. Januar 2020

Stahlpreis Entwicklung Warmband von Januar 2019 bis Januar 2020

"Der Inlandspreis für warmgewalzten Stahl in Nordeuropa stieg am Mittwoch, dem 8. Januar, und es wird erwartet, dass es weiter nach oben geht", meldet "Fastmarkets".

Der Spotmarkpreis für Warmband liegt in Norddeutschland und Benelux aktuell bei 440 Euro je Tonne. Das ist merklich höher als Mitte November 2019, als der Durchschnittspreis für Transaktionen bei 412 Euro war.

Aus dem Verarbeitenden Gewerbe kommen weiterhin schlechte Nachrichten. Die Industriefirmen haben im November 2019 bei ihrem Auftragseingang ein Minus verbucht.

Die Konjunkturerwartungen konnten hingegen gleich zu Jahresbeginn weiter zulegen. Es gilt jedoch zu beachten: Der von Sentix erhobene Index spiegel die Erwartungshaltung von Analysen und Banken-Angestellten wider.

Bei "harten" Konjunkturdaten direkt aus dem Unternehmen wartet man jedoch weiterhin auf eine Trendwende. Laut Einkaufsmanager-Indizes und ifo-Geschäftsklima ist die Lage im Verarbeitende Gewerbe nach wie vor trostlos.