08.05.13

LME Stahlpreis steigt mit Aufwärtszuckungen auf $140/€107


Momentan zeichnet sich eine milde Erholung der Stahlpreise ab. So kletterte der an der Londoner Metallbörse (LME) gehandelte Stahlkontrakt seit dem 2. Mai von 113 Dollar auf 140 Dollar pro Tonne (+23,89 Prozent). Die deutsche Industrie expandiert. Nach einer positiven Entwicklung im Auftragseingang nimmt die Industrieproduktion spürbar Fahrt auf.

Die Produktion im Industriesektor stieg von 0,6 Prozent im Februar auf 1,2 Prozent im März, wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie heute mitteilte. Analysten hatten die Lage vollkommen falsch eingeschätzt. Sie rechneten mit einem Rückgang der Produktion im Verarbeitenden Gewerbe um 0,1 Prozent.

An der Börse setzt derweil die Salzgitter-Aktie ihren Höhenflug fort. Die Anteilsscheine steigen auf ein Sechswochenhoch bei 32,78 Euro. In die Aktie dürfte in den letzten Wochen institutionelles Geld geflossen sein, auch weil ThyssenKrupp vielen Fondsmanager aufgrund des ins Stocken geratenen Verkaufs der defizitären Überseewerke zu riskant erscheinen mag.

Die Stahlbranche verspricht vielleicht das meiste Aufwärtspotential in den kommenden Monaten. Der deutsche Aktienindex Dax kletterte seit Jahresbeginn von 7.762 Punkte auf 8.241 Punkte (+6,17 Prozent). Salzgitter Anteilscheine brachen, trotz der jüngsten Kursrallye, von 40,64 Euro auf 32,78 Euro (-19,34 Prozent) ein.