18.09.13

LME Stahlpreis prescht auf 199 Dollar je Tonne vor

An der Londoner Metallbörse (LME) klettert der Stahlpreis für Stahlknüppel (Steel Billet) auf den höchsten Stand seit sechs Monaten. Der Kontrakt zur sofortigen Lieferung steigt auf 199 US-Dollar pro Tonne. Dem von der LME angegebenen Euro Wechselkurs von 1,3354 Dollar zufolge, kosten Steel Billets damit 149,02 Euro.

Die Stahlpreisentwicklung hat sich in den zurückliegenden zwei Monaten verdoppelt. Am 15. Juni 2013 wurden Stahlknüppel lediglich für 99 Dollar bzw. 76 Euro gehandelt. Das Jahreshoch vom 17. Januar 2013 bei 289 Dollar (217 Euro) könnte wegen der anziehenden Konjunktur in Großbritannien und Deutschland demnächst übersprungen werden.

Wachstumslokomotiven

Großbritanniens Wirtschaft hat sich schneller erholt als erwartet. Die Bank von England (BoE) erhöhte ihre Wachstumsprognose für das dritte Quartal von 0,5 auf 0,7 Prozent. Auch für das Schlussquartal rechnen die Notenbanker mit einer robusten Erholung der Konjunktur, wie das heute veröffentlicht Sitzungsprotokoll der BoE zeigt.

Auch die deutsche Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Gemäß einer aktuellen Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) werde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im nächsten Jahr um 1,7 Prozent zunehmen. Als Gründe führen die Forscher den inländischen Konsum sowie anziehende Exporte an. Für 2013 rechnet das DIW mit einem Wachstum von 0,4 Prozent.