16.07.14

Stahlpreis schafft Sprung über 400 Dollar (300 Euro)


Mehr als vier Monate verharrte die Stahlpreisentwicklung für Rohstahl (Steel Billet) in einer sehr enge Handelsspanne. Damit ist es nun vorbei. Der an der Londoner Metallbörse (LME) gehandelte Kontrakt klettert über die 400-Dollar-Marke.

Nun können sich die Schrottsammler Hoffnung machen, dass die Ankaufspreise demnächst etwas anziehen. Auch die Schrottpreise treten seit Monaten auf der Stelle. Mischschrott wird im Schnitt für 130 Euro, Scherenschrott für 150 Euro pro Tonne angekauft.

Der in London gehandelte Stahlkontrakt für Steel Billet klettert auf 410 Dollar (301 Euro) je Tonne. Zwischen Mitte März und Mitte Juli notierte der Kontrakt zwischen 380 und 390 Dollar. Das Ende der Seitwärtsentwicklung ist eine gutes Omen für die Schrottpreisentwicklung.

Die Schrottpreise orientieren sich an den Preisen für Steel Billet, das im Vergleich zu warm gewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) ein recht minderwertiges Produkt ist.