26.05.15

Aktuelle Stahlpreise und Schrottpreise

Der Stahlpreis für Rohstahl (Steel Billet) sinkt um 5 Dollar Tonne auf 290 Dollar pro Tonne. Damit setzt sich eine seit drei Monaten währende Seitwärtsentwicklung fort. Den letzten größeren Ausschlag an der Londoner Metallbörse (LME) gab es im Februar 2015, als der Rohstahlpreis von 480 Dollar auf 290 Dollar einbrach.

An der Warenterminbörse in Chicago gehandelter warm gewalzter Stahl notiert aktuell mit leichtem Rückenwind bei 450 Dollar - nach 443 Dollar Anfang Mai 2015. Der entsprechende Stahlpreis in Euro klettert stärker von 396 Euro auf 413 Euro. Ursache ist ein Rückgang des Euro-Wechselkurses von 1,12 Dollar auf 1,09 Dollar.

Der chinesische Baustahlpreis ist im laufenden Jahr bereits um 11 Prozent gesunken. Aktuell notiert der meistgehandelte Oktober-Kontrakt in Shanghai bei 2.340 Yuan (346 Euro). Ministerpräsident Li Keqiang rechnet für 2015 mit einem Wirtschaftswachstum von sieben Prozent. Das wäre der schwächste Zuwachs in China seit einem Vierteljahrhundert.


In Deutschland kommt es den zweiten Monat hintereinander zu einem Anstieg der Schrottpreise. Der durchschnittliche Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott kletterte von 202,00 Euro im April auf 204,90 Euro im Mai, wie die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mitteilt.

Die Ankaufspreise für Mischschrott und Scherenschrott bleiben unverändert. Für Mischschrott kann gemäß einschlägigen Webseiten von Schrotthändlern 130 Euro pro Tonne, für Scherenschrott 150 Euro pro Tonne erlöst werden.