28.09.15

Aktuelle Stahlpreise und Schrottpreise pro Tonne

An der Londoner Metallbörse (LME) klettert der Stahlpreis für Halbzeug aus Stahl (Steel Billet) auf 125 Dollar (112 Euro) pro Tonne. Es ist bereits der vierte Anstieg in Folge. Obwohl sich die Stahlpreisentwicklung in den letzten Tagen um 25% nach oben bewegte, liegt sie noch weit unter ihren Höchstständen. Zu Jahresbeginn kostete Steel Billet 480 Dollar (427 Euro).


Der am US-Terminmarkt gehandelte Kontrakt für Warmband steigt um 3 Dollar auf 448 Dollar pro Tonne. Die Stahlpreise für warm gewalzten Stahl ab Werk (Mittlerer Westen) sind hingegen am sinken. Der Datendienstleister Platts senkt seine Preisspanne von 435-450 Dollar auf 430-450 Dollar. Die Spanne für kalt gewalzten Stahl bleibt mit 550-570 Dollar unverändert.

Der Kupferschrottpreis für hochwertigen Kupferdraht (Millberry) sinkt von 3,86 Euro auf 3,80 Euro pro Kilogramm, wie einschlägige Webseiten von Metallhändlern zeigen. Der Rückgang kann auf sinkende Weltmarktpreise zurückgeführt werden. Der Kuperrpreis pro Tonne (1.000 kg) fällt von 5.037 Dollar (4.497 Euro) auf 4.962 Dollar (4.427 Euro).

Die Ankaufspreise für Mischschrott und Scherenschrott geben ein weiteres Mal nach. Für Mischschrott bekommt man gemäß Webseiten von Schrotthändlern 90 Euro pro Tonne - nach 130 Euro im Juni 2015. Der Ankaufspreis für Scherenschrott sinkt auf 100 Euro - nach 150 Euro im Juni 2015.