12.02.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise bleiben nahe Rekordtiefs. In Nordeuropa sank der durchschnittliche Verkaufspreis für Warmband in der ersten Februarwoche um 2 Euro auf 322 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". Stahlproduzenten haben einigermaßen gut gefüllte Auftragsbücher für das 1. Quartal 2016. Spekulationen über Preiserhöhungen schießen ins Kraut.


Transaktionen auf dem nordeuropäischen Stahlmarkt fänden in einer etablierten Spanne zwischen 320-325 Euro statt, berichtet das Metallportal "scrapregister.com" unter Verweis auf "The Steel Index". Einige Marktakteure spekulierten über moderate Preiserhöhungen für das 2. Quartal 2016, die bereits in den kommenden Wochen angekündigt werden könnten.

In Südeuropa liegt der Stahlpreis für warm gewalzten Stahl - wie schon in der Vorwoche - bei 286 Euro. Die Spanne, in der die meisten Transaktionen stattfinden, ist größer als im Norden. Sie liegt bei 280-290 Euro. Auf dem Markt für Importstahl sei es wegen der Neujahresfestivitäten in China ruhig gewesen. Hier wird abgewartet, bis die chinesischen Produzenten mit neuen Preisvorstellungen auf den Stahlmarkt zurückkehrten.