26.04.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Während in Südeuropa die Stahlpreise für warmgewalzten Stahl einstweilen auf der Stelle treten, setzt sich der kräftige Anstieg der Stahlpreisentwicklung in Nordeuropa fort. Mancherorts kommen die Verkaufspreise beinahe an die 400-Euro-Marke heran. Zu Jahresbeginn liefen sie noch Gefahr unter 300 Euro abzutauchen.

In Nordeuropa steigt der der Verkaufspreis für Warmband um 10 Euro auf 360 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index" für die zum 8. April 2016 endende Woche.


Einige Stahlproduzenten forderten 380 Euro, und sie seien entschlossen diesen Preis durchzusetzen, heißt es auf "scrapregister.com". Den Stahleinkäufern dämmere es, dass die Aufwärtsbewegung der Stahlpreise anhalten würde. Sie kämen zurück an den Markt, um Aufträge zu platzieren, bevor die Preise weiter steigen würden. Dies sorge für Hektik auf dem Stahlmarkt.

In Südeuropa lag der durchschnittliche Stahlpreis zuletzt bei knapp 350 Euro. Im Lichte eines stärkeren Anstiegs in den Monaten zuvor kommt zu einer Verschnaufpause. Der südeuropäische Warmbandpreis kletterte zwischen Anfang Januar und Anfang April 2016 von 281 Euro auf 349 Euro. Im Norden lag der Anstieg bei 45 Euro je Tonne (315 Euro auf 360 Euro).