10.05.16

Stahlpreise und Stahlmarkt im Mai 2016 - Roundup 6

Obwohl die deutsche Industrie zuletzt deutlich mehr Aufträge an Land ziehen konnte, kommt es zu einem Rückgang der Industrieproduktion. Das Produzierende Gewerbe senkte seinen Ausstoß im März um 1,3% gegenüber dem Vormonat. Volkswirte hatten mit einem Minus von 0,2% gerechnet. Die Industrieproduktion ist seit August 2015 auf dem absteigenden Ast.


Im Bundeswirtschaftsministerium macht man - anders als es die Zahlen nahelegen - eine Besserung aus: "Das Produzierende Gewerbe hat seine außenwirtschaftlich bedingte, leichte Schwächephase des zweiten Halbjahres 2015 hinter sich gelassen. Die Konjunktur im Produzierenden Gewerbe ist gegenwärtig wieder aufwärtsgerichtet", schreiben die Experten.

Untersützung für diese These kommt vom sentix-Forschungsinstitut. Gemäß dessen Konjunkturindex befindet sich Deutschland derzeit in einem Aufschwung. Es muss allerdings hinterfragt werden, wie viel des Aufschwungs von der Industrie kommt. Der Großteil des Wachstums dürfte auf steigende Konsumausgaben infolge einer höheren Beschäftigung zurückzuführen sein.