Oktober 2016

31.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 31. Oktober 2016

Aktuelle Stahlpreise an Rohstoffbörsen
Der Eisenerzpreis steigt zum Monatsultimo auf 63,10 US-Dollar (57,36 Euro) je Tonne. Das ist der höchste Stand seit einem halben Jahr. In China klettert der Stahlpreis für den meistgehandelten Betonstahlkontrakt mit 2.545 Yuan (342 Euro) auf ein 2-Monatshoch. An der Londoner Metallbörse (LME) liegt der Stahlschrottpreis mit 221 Dollar (203 Euro) um 16 Dollar höher als Anfang Oktober 2016. Der LME-Betonstahlkontrakt stagniert hingegen bei 372 Dollar (341 Euro). Der US-Warmbandkontrakt sinkt 4 Dollar auf 492 Dollar je Short Tonne (493 Euro je Tonne).

29.10.16

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,63 Euro/kg
Ø = 0,59 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,04-1,11 Euro/kg
Ø = 1,08 Euro/kg (+0,01 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

28.10.16

Stahlpreis Prognose 2017: Geht die Rallye weiter?

Die Stahlpreise für europäische Flachstahlerzeugnisse dürften weiter steigen, prognostiziert die Metallberatungsgesellschaft MEPS. Man gehe im Schlussquartal von moderaten Preiserhöhungen aus. Wegen voller Auftragsbücher für den Rest des Jahres hätten die Stahlproduzenten die Preise angehoben. Darüber hinaus führe der Preisanstieg bei der Kohle dazu, dass sich die Stahlpreisentwicklung nach oben bewege.

27.10.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl steigt in Westeuropa auf 456 Euro je Tonne. Das ist der höchste Stand seit zweieinhalb Jahren. Das 5 Millimeter dicke und 1200-1500 Millimeter breite Warmband ist Ende Oktober 6 Euro teurer als in der ersten Monatshälfte, wie aus einer aktuellen Preisliste von "Steel Benchmarker" hervorgeht.

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg)

Die Stahlschrottpreise bringen Händler und Sammler in Deutschland in die Klemme. Der Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott sank von 150,60 Euro je Tonne im September auf 143,90 Euro im Oktober, wie die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mitteilt. Stahlneuschrott der Sorte 2/8 verliert 6,80 Euro auf 155,50 Euro.

26.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 26. Oktober 2016

Stimmung am deutschen Stahlmarkt hellt sich auf
In Deutschland habe es im Oktober 2016 eine gesunde Stahlnachfrage gegeben. Die Stahlpreise für Bandstähle hätten ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt, was auf die Einengung des Angebots und längere Lieferzeiten zurückzuführen sei, heißt es in einem Stahlmarkt-Bericht der Metallberatungsgesellschaft MEPS, den scrapregister.com veröffentlicht. Die Lagerbestände der Stahl-Service-Center von Kaltband und verzinkten Stählen seien niedrig.

25.10.16

NE-Metall 2016: Zinkpreis/Zinkschrottpreis klettert nach oben

Der für die Stahlproduzenten wichtige Zinkpreis ist 2016 auf einem Höhenflug. In Shanghai verteuert sich das Metall, welches unter anderem dazu benötigt wird Eisen- und Stahlprodukte vor Korrosion (Rost) zu schützen, an einem Handelstag um 5%. Damit geht die Rallye weiter. Der Zinkpreis kletterte seit Jahresbeginn von 1.600 US-Dollar (1.468) Euro auf 2.300 Dollar (2.110 Euro) je Tonne.

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 25. Oktober 2016

Deutsche Wirtschaft erhöht Schlagzahl
In dem für die Stahlindustrie so wichtigen Verarbeitenden Gewerbe und dem Baugewerbe ist die Stimmung so gut wie seit Jahren nicht mehr. Der Ifo-Geschäftsklimaindex klettert auf den höchsten Stand seit Februar 2014. "Insbesondere Investitionsgüter sind gefragt. Die Kapazitätsauslastung in der Industrie stieg um 0,9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal auf 85,7 Prozent", meldet das Ifo-Institut. Die ca. 7.000 befragten Firmenchefs beurteilen Geschäftslage und Geschäftsaussichten schon fast euphorisch.

24.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 24. Oktober 2016

Deutsche Industriekonjunktur macht mächtig Dampf
Die Stimmung in der deutschen Industrie ist so gut wie zuletzt vor zweieinhalb Jahren. Die stärksten Wachstumsimpulse kommen vom Auftragseingang. "Die Einkaufsmenge wurde enorm ausgeweitet", berichtet IHS Markit ferner. Der von der Konjunkturforschungsfirma herausgegebene Einkaufsmanagerindex (PMI) steigt im Oktober 2016 überraschend deutlich auf 55,1 Punkte. Stahlunternehmen wie ArcelorMittal und ThyssenKrupp liebäugeln nun mit weiter steigenden Stahlpreisen.

22.10.16

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,63 Euro/kg
Ø = 0,59 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,00-1,15 Euro/kg
Ø = 1,07 Euro/kg
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

21.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 21. Oktober 2016

Stahlpreise und Metallpreise
Der Eisenerzpreis steigt mit 58,40 US-Dollar (53,58 Euro) je Tonne auf den höchsten Stand seit sechs Wochen. An der Londoner Metallbörse (LME) können die Stahlpreise daraufhin leicht zulegen. Der Stahlschrottkontrakt erhöht sich um 2 Dollar auf 220 Dollar (200 Euro), der Betonstahlkontrakt um 1 Dollar auf 371 Dollar (337 Euro). Der Kupferpreis in Euro legt um 30 Euro auf 4.250 Euro je Tonne zu, was dem Kupferschrottpreis (Millberry) hilft um 3 Cents auf 3,80 Euro je Kilogramm zu klettern.

20.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 20. Oktober 2016

Stahlpreise legen deutlich zu
Der Stahlpreis für Warmband aus nordeuropäischen Hochöfen kletterte im September 2016 nach oben. Der Warmbandpreis stieg um 23 Euro auf 451 Euro je Tonne, wie aus Erhebungen von "The Steel Index" hervorgeht. ArcelorMittal preschte zu Monatsbeginn mit einer Verkaufspreis-Erhöhung von 40 Euro vor, woraufhin andere Stahlproduzenten mit 20-40 Euro nachzogen. Die deutlichen Preisanhebungen auf 460-480 Euro ließen sich aber nicht zur Gänze bei den Kunden der Stahlindustrie durchsetzen, wie der bei 451 Euro liegende durchschnittliche Verkaufspreis zeigt.

19.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 19. Oktober 2016

Eisenerz zieht Stahlpreise hoch
Weil der Eisenerzpreis mit 58 US-Dollar je Tonne auf ein 6-Wochenhoch steigt, stehen die Chancen für einen weiteren Anstieg der Stahlpreise gut. Warmgewalzter Stahl kletterte in Westeuropa per 10. Oktober 2016 mit 450 Euro je Tonne auf den höchsten Stand seit über zwei Jahren. Der an der Londoner Metallbörse (LME) seit knapp einem Jahr gehandelte Betonstahlkontrakt, der anders als der träge Knüppelkontrakt nicht mit physischem Stahl unterlegt ist, stieg seit Jahresbeginn von 327 Dollar auf 369 Dollar. Im Januar 2016 hatte Eisenerz lediglich 40 Dollar gekostet.

18.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 18. Oktober 2016

3 Forderungen der Stahlindustrie
Die Chefs der europäischen Stahlkonzerne fordern den Ministerrat vor dem EU-Gipfel dazu auf, mehr für den Erhalt der Stahlindustrie zu tun. Es geht um drei Aspekte:
  1. China soll den EU-Marktwirtschaftsstatus nicht in jener Form bekommen, wie man es dem Land einst versprochen hatte.
  2. Schnellere und höhere Schutzzölle auf importierten Stahl, der unter Herstellkosten erzeugt wurde.
  3. Ein mit weniger Kosten verbundener Emissionshandel ab dem Jahr 2020.
58 Stahlchefs haben den Brief an Merkel, Renzi, Hollande und Co. unterschrieben.

17.10.16

Ausblick: Kupferschrottpreis sinkt, Zink vor steilem Anstieg

Der Aufwärtsbewegung des Kupferpreises ist vorbei: Die Kupferpreisentwicklung sinkt auf 4.672 US-Dollar (4.247 Euro) je Tonne, nachdem sie von Ende August bis Mitte Oktober 2016 von 4.604 Dollar (4.111 Euro) auf 4.804 Dollar (4.367 Euro) nach oben geklettert war. Schrotthändler senkten in den letzten Tagen den Ankaufspreis für Kupferschrott (Millberry) von 3,87 Euro auf 3,79 Euro je Kilogramm (kg).

16.10.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux klettert im Oktober auf den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Er stieg um 5 Euro auf 450 Euro je Tonne, wie aus einer aktuellen Preisliste von "Steel Benchmarker" per 10. Oktober 2016 hervorgeht. Die von der EU-Kommission vorgenommene Verschärfung der Strafzoll-Politik zeigt offenbar Wirkung.

15.10.16

Diagramme Altmetallpreise (Euro je kg)

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,63 Euro/kg
Ø = 0,59 Euro/kg (-0,01 Euro/kg)
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,00-1,15 Euro/kg
Ø = 1,07 Euro/kg (+0,06 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

14.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 14. Oktober 2016

Warmbandnachfrage aus Automobilindustrie am steigen
Die Stahlnachfrage aus der Automobilindustrie ist ungebrochen. Im September 2016 kamen in der EU 1,455 Millionen neue Autos auf die Straßen. Das waren 7,2% mehr als im September 2015, wie der europäische Branchenverband ACEA mitteilt. In Deutschland deuten überdurchschnittliche hohe Zulassungszahlen (+9,4%) auf eine rege Nachfrage nach dem zur Pkw-Fertigung verwendeten Warmbandstahl hin. Noch besser lief es auf dem zweitgrößten Stahlmarkt der EU. In Italien stiegen die Neuzulassungen um 17,4%. Frankreich und Großbritannien lagen mit 2,5% und 1,6% abgeschlagen hinten.

13.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 13. Oktober 2016

Metallpreise im September 2016
Dem Aluminiumpreis machte ein Nachfragrückgang gleich zu Monatsbeginn zu schaffen. Ende September 2016 ging es für die Aluminiumpreisentwicklung zwar wieder nach oben. Unter dem Strich blieb aber ein Rückgang von 3,1% gegenüber dem Vormonat, meldet das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI). Die Metallpreise für Blei und Zinn konnten im September hingegen um 5,5% bzw. 6,3% zulegen. Damit ist Blei um 15,5% teurer als vor einem Jahr, Zinn sogar um 25,5%.

Diagramme Altmetallpreise (Euro je kg) per 05.10.16

12.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch,12. Oktober 2016

Kupferpreise und Aluminium nehmen Fahrt auf
Der Kupferpreis steigt auf 4.791 US-Dollar (4.355 Euro) je Tonne. Weil sich der Euro-Wechselkurs gleichzeitig auf 1,10 Dollar abschwächt, fällt der Anstieg beim Kupferpreis in Euro stärker aus. Dies führt dazu, dass die Kupferschrottpreise für Millberry mit 3,86-3,89 Euro je Kilogramm so hoch sind wie seit zwei Monaten nicht mehr. Trotz schwacher Zahlen des Aluminiumkonzerns Alcoa bleibt der Aluminiumpreis stabil bei 1.673 US-Dollar (1.521 Euro). Die Aluminiumpreisentwicklung hat sich in den letzten Wochen um 8% nach oben bewegt.

11.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 11. Oktober 2016

Metallpreise uneinheitlich
Der Kupferpreis und damit auch der Kupferschrottpreis steigen. Kupfer verteuert sich um knapp 2% auf 4.786 US-Dollar (4.312 Euro) je Tonne, während sich der Ankaufspreis beim Schrotthändler für Kupferdraht (Millberry) von 3,78 Euro auf 3,83 Euro je Kilogramm erhöht. Silber, das ebenfalls als Industriemetall eingesetzt wird, bleibt hingegen auf dem absteigenden Ast. Der Silberpreis sank in den letzen drei Wochen von 0,57 Euro auf 0,50 Euro je Gramm.

10.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 10. Oktober 2016

Stahlschrottpreis klettert nach oben
An der Londoner Metallbörse (LME) steigt der Stahlschrottpreis auf den höchsten Stand seit Mitte September. Der Stahlschrottkontrakt für homogenen Eisen- und Stahlschrott, gemischt im Verhältnis 80:20, liegt bei 220 US-Dollar (196 Euro) je Tonne. Das sind 15 Dollar mehr als vor einer Woche. Der LME-Betonstahlkontrakt (B500C, Durchmesser 16-20 Millimeter) stagniert bei 369 Dollar (332 Euro). Eisenerz sinkt auf 54,40 Dollar - nach 56,10 Dollar Ende September.

08.10.16

Ausblick: Europas Stahlproduzenten verlassen Tal der Tränen

Europäische Stahlproduzenten haben im laufenden Jahr bereits zahlreiche Erhöhungen der Stahlpreise bei ihren Kunden durchgesetzt. In Nordeuropa stieg der Preis für das Referenzprodukt Warmband (Hot-Rolled Coil) von 315 Euro im Januar auf 445-455 Euro je Tonne im Oktober. Von diesem Anstieg um gut 40% müssen die Stahlproduzenten nun zehren, bis die Stahlnachfrage 2017 wieder anzieht.

07.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 7. Oktober 2016

Höhere Strafzölle auf Warmband
Die EU-Kommission erhöht ihre Strafzölle auf chinesischen Importstahl. Stahlverarbeitende Unternehmen, die Warmband aus dem Reich der Mitte beziehen, müssen ab sofort 22,6% drauf zahlen (zuvor: 13,2%). Damit reagiert die EU auf eine aus der Sicht europäischer Stahlproduzenten gefährliche Preisdifferenz. Der Stahlpreis für Warmband aus Westeuropa lag zuletzt bei 445 Euro, bei einem chinesischen Warmbandpreis von 310 Euro. Anfang August 2016 war der Preisunterschied mit 108 Euro um ein Viertel niedriger. Der EU-Strafzoll auf Grobblech steigt von 65,1% und 73,7%.

06.10.16

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warm gewalzten Stahl sank in Nordeuropa um 2 Euro auf 419 Euro je Tonne. Dies geht aus einer Meldung von "The Steel Index" für den durchschnittlichen Verkaufspreis in der zum 5. August 2016 endenden Woche hervor. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, wurden wenige Transaktionen zwischen Stahlproduzenten und stahlverarbeitenden Unternehmen abgewickelt.

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 6. Oktober 2016

Metallmärkte mit Abschlägen
An der Londoner Metallbörse (LME) notiert der Stahlschrottkontrakt aktuell mit 208 US-Dollar je Tonne 9 Dollar niedriger als Ende September. Der Betonstahlkontrakt liegt bei 369 Dollar (-5 Dollar). US-Warmband verliert 4 Dollar auf 495 Dollar je Short Tonne (907,185 kg), während der Eisenerzpreis seit dem Beginn des 4. Quartals von 56,10 Dollar auf 54,50 Dollar sank. Wegen einer chinesischen Feiertagswoche tritt der Betontstahlkontrakt in Shanghai bei 2.264 Yuan (303 Euro) auf der Stelle. Der LME-Kupferpreis sinkt um 40 Dollar auf 4.778 Dollar.

05.10.16

Diagramme Altmetallpreise (Euro je kg)

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,65 Euro/kg
Ø = 0,60 Euro/kg (-0,02 Euro/kg)
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,00-1,02 Euro/kg
Ø = 1,01 Euro/kg (-0,01 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 5. Oktober 2016

Produktion dürfte erst 2017 wieder steigen
Der deutsche Maschinenbau hielt seine Produktion in den ersten acht Monaten konstant. Die Chancen stünden gut, dass man die Ausbringungen nach einem schwachem Juli (-9,3%) im August wieder ausgeglichen habe, sagt Ralph Wiechers, Chefvolkswirt beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Nach einer Stagnation in diesem Jahr sollen die Geschäfte für den wichtigen Kunden der Stahlindustrie im nächsten Jahr wieder besser laufen. 2017 rechnet der VDMA damit, die Produktion um 1% steigern zu können.

04.10.16

Diagramme Stahlpreisentwicklung (US-Dollar je Tonne)

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 4. Oktober 2016

Stahlpreise mit schwachem Monatsauftakt
An der Londoner Metallbörse (LME) geben die Stahlpreise zu Monatsbeginn nach. Der Kontrakt für Betonstahl der Güte B500C (Durchmesser 16-20 Millimeter) sinkt von 374 US-Dollar (334 Euro) auf 369 Dollar (329 Euro). Der Stahlschrottkontrakt für homogenen Eisen- und Stahlschrott, gemischt im Verhältnis 80:20, verliert 14 Dollar auf 205 Dollar (183 Euro).

Kupferschrottpreis und NE-Metalle klettern nach oben

Die Kupferschrottpreise kennen nur eine Richtung: Nach oben. In Anbetracht einer kontinuierlich steigenden Kupferpreisentwicklung an der Londoner Metallbörse (LME) erhöhen Schrotthändler ihren Ankaufspreis für Kupferdrahtschrott (Millberry) auf 3,86 Euro je Kilogramm (kg). Altkupfer aus Rohren, Blechen etc. (Kupfer Raff gemischt) bringt 3,59 Euro/kg. Auch Nickel und Zinn legen kräftig zu.

03.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 3. Oktober 2016

Deutschlands Industrie in Partylaune
Das Wachstum in dem für die Stahlproduzenten so wichtigen Verarbeitenden Gewerbe hat sich im September beschleunigt. Deutsche Unternehmen verbuchten das kräftigste Auftragsplus seit zwei Jahren. Die hohe Nachfrage für Erzeugnisse "Made in Germany" kam aus den USA und Asien. "Der stärkste Anstieg der Auftragsbestände seit Februar 2014 zeigte überdies, dass die Kapazitäten in der deutschen Industrie im September gewaltig unter Druck standen", melden Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik und das Beratungsunternehmen IHS Markit.

01.10.16

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Die Stahlpreisentwicklung für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux hat ihre Gewinne über das Sommerquartal ausgebaut. Der Preis für Stahl mit einer Dicke von 5 Millimetern und einer Breite von 1200-1500 Millimetern lag am 26. September 2016 bei 445 Euro je Tonne, wie aus einer Preisliste von "Steel Benchmarker" hervorgeht.

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch