17.09.18

Aktuelle Schrottpreise je Tonne (1.000 kg) im September 2018

Trotz robust laufender Stahlkonjunktur treten die Schrottpreise auf der Stelle, und so stagniert Ankaufspreis für Mischschrott (Sorte 2) bei 130 Euro je Tonne. Damit zahlen Schrotthändler denselben Preis wie im Juni 2018, allerdings etwas weniger als im Mai 2018, als sie Mischschrott für 140 Euro ankauften.


Die Schrottpreisentwicklung für Scherenschrott (Wandstärke ca. 4-6 mm) folgt dem selben Muster. Seit drei Monaten kommt der Schrottpreis bei 150 Euro je Tonne nicht vom Fleck - nach 160 Euro im Mai 2018.

Bei den Neuschrottpreisen geht es bereits seit über einem halben Jahr seitwärts. Der Preis für Stahlneuschrott der Sorte 2/8 pendelt seit März 2018 in einer engen Handelsspanne zwischen 268 Euro und 272 Euro, wie aus Aufzeichnungen der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) hervorgeht.

"Die Stahlwerke verfügen dem Vernehmen nach weiterhin über einen sehr großen Auftragsbestand, entsprechend gut sei weiterhin die Schrottnachfrage, vor allem nach Neuschrott", berichtete Euwid Recycling und Entsorgung im Juli 2018. Aktuell sehe die Lage wegen der Wirtschafts- und Währungskrise in der Türkei anders aus. Schrotthändler rechneten für die kommenden Monate mit "weicheren Schrottpreisen".

Abwärtstendenzen sind bereits bei dem auf einer türkischen Schrottmischung basierenden Terminkontrakt sichtbar. Er sank an der Londoner Metallbörse (LME) in den letzten zwei Monaten von 350 US-Dollar auf 319 Dollar je Tonne.