11.10.19

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 11. Oktober 2019

Die Bandstahlpreise haben zu Beginn des 4. Quartals 2019 ihre Talfahrt fortgesetzt. Warmgewalzter Stahl aus nordeuropäischen Hochöfen verliert 10 Euro auf 440-445 Euro je Tonne ab Werk per 9. Oktober 2019. In Deutschland würden Stahlproduzenten bei größeren Bestellungen mit dem Verkaufspreis auf 425-430 Euro runtergehen, meldet "Fastmarkets". Bisher seien zu diesem Preis aber keine Transaktionen berichtet worden.

Stahlpreisentwicklung Warmband Nordwesteuropa Januar bis Oktober 2019

Laut dem Rohstoffdienst "Argus" lag der mittlere Warmbandpreis in Nordwesteuropa per 10. Oktober 2019 bei 434,50 Euro. Die Stahlbezieher hätten ihren Bedarf bis Jahresende weitgehend gedeckt. Sie seien in keiner Eile Transaktionen abzuwickeln, zumal sie mit einem weiteren Absinken der Stahlpreisentwicklung rechneten.

Importiertes Warmband sei für 400 Euro cfr Antwerpen verfügbar. Europäische Stahlproduzenten änderten ihr Vorgehen. Von Oktober bis Dezember 2018 hatten sie Geschäft an Importeure verloren. Dieses Jahr gebe es hingegen eine Bereitschaft die Verkaufspreise zu senken und nicht an der Seitenlinie zu warten, sagt "Argus".