Aktuelle Stahlpreise je Tonne (1.000 kg)

05.07.22

Aktuelle Stahlpreise je Tonne (1.000 kg)

Warmgewalzter Stahl aus nordeuropäischen Hochöfen kostet 848 Euro je Tonne am 4. Juli 2022. Es sei wenig los, entsprechend werde auch wenig Stahl verkauft, berichtet Fastmarkets.

In Frankreich ist der Stahlpreis für Betonstahl 780-800 Euro je Tonne. Zuzüglich Dimensionsaufpreis von 260-270 Euro ergibt sich damit ein Spotpreis von 1.040-1.060 Euro.

Weiterlesen: Aktuelle Betonstahl- und Walzdrahtpreise Ende Juni

Die Betonstahlpreise im Norden Europas gelten als extrem hoch. In Südeuropa können Stahlabnehmer laut Kallanish Betonstahl für etwa 800 Euro inklusive Dimensionsaufpreis kaufen.

Stahlschrott

Betonstahlabnehmer hoffen auf einen weiteren Rückgang der Stahlschrottpreise. "In Frankreich, wie in allen anderen europäischen Ländern, wird Schrott auch in diesem Monat wieder deutlich verlieren", erwartet obiger Rohstoffdienst.

Der von der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) ermittelte Lagerverkaufspreis für Stahlneuschrott sank von 504 Euro im Mai auf 396 Euro im Juni.

In Deutschland fielen die Stahlschrottpreise in der ersten Junihälfte um 95-125 Euro je Tonne.

Zum Thema: Fe-Schrottpreise und Schrottmarkt im Juni 2022

Stahlhersteller müssen sich allerdings sputen. Der türkische Exportpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott (Heavy Melting Steel, HMS 1/2) stieg in den letzten zwei Wochen um 40 US-Dollar auf 360 Dollar je Tonne.

Steigende Exportpreise helfen Schrotthändlern in den anstehenden Verhandlungen über die monatlichen Schrottkontrakte. Umgekehrt wird es für Stahlhersteller schwieriger, die Schrottpreise im Juli abermals deutlich zu drücken.

US-Stahlpreise

In den USA waren die Stahlpreise je Tonne (1.000 kg) laut Steel Benchmarker am 27.06.2022:

Warmband: 1.214 US-Dollar (1.156 Euro)
Kaltband: 1.650 US-Dollar (1.571 Euro)
Grobblech: 1.997 US-Dollar (1.902 Euro)

Die US-Flachstahlpreise begannen ihre Talfahrt Anfang Mai und damit einen Monat später als die europäischen. Ein überraschend kräftiger Rückgang des ISM-Einkaufsmanagerindex auf 53 Zähler zeigt: Amerika ist auf Rezessionskurs.

Empfohlener Beitrag

Der längerfristige Stahlpreis-Ausblick 2025

Die Stahlpreise steigen mit einer Verzögerung von durchschnittlich acht Monaten nach dem Begin eines Aufschwung der deutschen Industrie. Wäh...