Juni 2023

30.06.23

Wie schnell steigen die Stahlpreise im 2. Halbjahr 2023?

Nordeuropäisches Warmbreitband kostete 670 Euro je Tonne per 28. Juni 2023. Das waren 10 Euro weniger als in der Vorwoche und 85 Euro (-11%) weniger gegenüber dem Vormonat. Autohersteller zahlen nicht 670 Euro, sondern 800 Euro. Darauf muss sich auch die weniger gewichtige Unternehmenskundschaft der Stahlhersteller einstellen.

27.06.23

Fe-Schrottpreise und Schrottmarkt im Juni 2023

Im Schrotthandel macht sich Ernüchterung breit. Ursache ist der anhaltende Preisverfall. Weil die Stahlwerke sinkende Schrottmengen ordern, trübt sich der Ausblick für das 2. Halbjahr 2023 ein.

22.06.23

Stahlpreis Prognose: Preise steigen in ber-Monaten

Die Stahlpreise werden laut Auffassung von Metallexperten noch etwas sinken und in den ber-Monate anfangen zu steigen. Aktuell kostet warmgewalzter Stahl in Deutschland 700 Euro pro Tonne (1.000 kg). Im März waren es 860 Euro.

17.06.23

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warm gewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) sinkt in Westeuropa per 12. Juni 2023 um 63 Euro auf 696 Euro pro Tonne, wie aus einer aktuellen Referenzpreisliste von Steel Benchmarker hevorgeht. In Südeuropa stabilisiert sich der Preis für den 5 Millimeter dicken und 1200-1500 Millimeter breiten Flachstahl bei 660 Euro.

14.06.23

Stahl Entwicklung: Erst runter, dann hoch

Der Rückgang der Stahlpreise ist der stärkste seit neun Monaten. Stahl wird wegen dem Absturz des Gaspreises günstiger produziert und verkauft. Entsprechend hoch sind die Chancen, dass der Warmbandpreis in Euro je Tonne bald mit einer sechs beginnt.

06.06.23

Stahlpreise und Stahlmarkt im Juni 2023

Die Stahlpreise für Warmband setzen Anfang Juni ihre Talfahrt auf 725 Euro je Tonne fort. Betonstahl vergünstigt sich auf 640 Euro. In Deutschland werden die Stahlpreise weiter fallen, zeigt die monatliche Umfrage von S&P Global.

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch