11.10.16

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 11. Oktober 2016

Metallpreise uneinheitlich
Der Kupferpreis und damit auch der Kupferschrottpreis steigen. Kupfer verteuert sich um knapp 2% auf 4.786 US-Dollar (4.312 Euro) je Tonne, während sich der Ankaufspreis beim Schrotthändler für Kupferdraht (Millberry) von 3,78 Euro auf 3,83 Euro je Kilogramm erhöht. Silber, das ebenfalls als Industriemetall eingesetzt wird, bleibt hingegen auf dem absteigenden Ast. Der Silberpreis sank in den letzen drei Wochen von 0,57 Euro auf 0,50 Euro je Gramm.

Industrie steiger Ausstoß
Die Industrieproduktion in der Eurozone hat die Talsohle durchschritten. Das sagen Wirtschaftsforscher aus Deutschland, Frankreich und Italien in einem gemeinsamen Konjunkturausblick. Nach einem Rückgang der industriellen Ausbringungen im 3. Quartal 2016 soll es im 4. Quartal einen Anstieg um 0,3% und in den darauffolgenden drei Monaten um 0,6% geben, prognostizieren Ifo-Insitut, Insee und Istat. Als Antriebsfedern nennen die Wirtschaftsforscher eine kräftigere Nachfrage aus Asien und den USA sowie eine moderate Belebung der Investitionstätigkeit.

Konjunkturerwartungen steigen
Positive Wachstumsimpulse aus der Industrie stellt auch das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fest. Die beiden ZEW-Konjunkturindikatoren für Deutschland und die Eurozone hellen sich überraschend stark auf. Die Erwartungen "weisen auf eine durchaus robuste Konjunkturentwicklung hin", sagt ZEW-Präsident Achim Wambach.