Januar 2017

30.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 30. Januar 2017

Thyssenkrupp kommt nicht zur Ruhe
"Von einer solchen Fusion halte ich gar nichts", sagt Konzernbetriebsratschef Willi Segerath über einen mögliches Zusammengehen von Thyssenkrupp mit Tata Steel. Vorstandschef Heinrich Hiesinger sieht das anders. Er signalisiert auf der Hauptversammlung die Bereitschaft für eine Fusion. Es gibt aber ein Problem: Tata hat Pensionsverpflichtungen in Großbritannien von etwa 18 Milliarden Euro, und die will Hiesinger nicht in der Bilanz eines fusionierten Stahlunternehmens, das nach ArcelorMittal die Nummer zwei in Europa wäre, haben.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux klettert auf den höchsten Stand seit drei Jahren. Es kommt zu einem Anstieg von 563 Euro je Tonne am 9. Januar auf 568 Euro am 23. Januar 2017, wie aus einer aktuellen Preisliste von "Steel Benchmarker" hervorgeht. Damit setzt der Warmbandpreis nach einer kurzen Unterbrechung seinen Höhenflug fort.

28.01.17

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,61 Euro/kg
Ø = 0,58 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,29-1,35 Euro/kg
Ø = 1,30 Euro/kg (+0,01 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

27.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 27. Januar 2017

Stahlpreise steigen wieder
Der Stahlpreis für Warmband mit einer Dicke von 5 Millimeter und einer Breite von 1200-1500 Millimeter lag in Westeuropa per 23. Januar 2017 bei 568 Euro je Tonne, meldet "Steel Benchmarker". Damit hat sich Stahlpreisentwicklung im laufenden Jahre um 5 Euro nach oben bewegt. Gegenüber Januar 2016, als Warmband im Mittel 324 Euro gekostet hatte, gab es ein einen Preisanstieg von 75%.

26.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 26. Januar 2017

Stahlpreise 2017 erhöhten Schwankungen ausgesetzt
Nachdem die europäischen Stahlproduzenten 2016 eines ihrer besten Jahre seit langem hatten, würden die Unternehmen darauf setzen, das positive Momentum in 2017 hinüber zu retten, schreiben die Experten von "Scrap Register". Hintergrund sei die steigende Stahlnachfrage auf dem EU-Stahlmarkt sowie das verringerte Angebot von Stählen aus Drittländern. Ob das gelinge, sei aber ungewiss. Einigermaßen sicher sei nur, dass das Auf und Ab der Stahlpreise (Volatilität) hoch bleiben werde.

25.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 25. Januar 2017

Steigende Stahlpreise in Deutschland
Die Stahlnachfrage in Deutschland bleibe gesund, berichtet die Metallberatungsgesellschaft MEPS. Bei den Stahlpreisen für Walzstahlerzeugnisse setze sich der Anstieg fort. Hintergrund sei ein begrenztes Angebot und ausgestreckte Lieferzeiten. Stahleinkäufer gingen laut MEPS davon aus, dass Stahlproduzenten die für sie günstige Lage in der kurzen Sicht ausnutzen, um die Stahlpreise weiter zu erhöhen. Der Stahlpreis für Warmband kletterte in den letzen zwölf Monaten bereits von 323 Euro auf 563 Euro je Tonne (+74,30%).

24.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 24. Januar 2017

Stahlschrottpreise klettern 2017 nach oben
Die Stahlschrottpreise steigen im Januar auf breiter Flur. Der Schrottpreis für Stahlneuschrott der Sorte 2/8 erhöht sich um 28,70 Euro auf 225 Euro je Tonne. Der mittlere Lagerverkaufspreis für Stahlaltschrott klettert von 181,50 Euro auf 210,80 Euro, wie die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mitteilt.

23.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 23. Januar 2017

EU-Stahlmarkt läuft 2017 gut an
Die Stahlpreise für Walzstahlerzeugnisse in Europa setzen ihren Aufwärtstrend im Januar fort, meldet die Metallberatungsgesellschaft MEPS. Das Angebot von Stahl sei limitiert. Die Lieferzeiten der Stahlwerke würden sich bis ins 2. Quartal hineinziehen. Walzstahl aus Drittländern sei wegen den Anti-Dumping-Maßnahmen der EU nur sehr begrenzt verfügbar. Dazu trage laut MEPS auch bei, dass die Stahlpreise in Drittländern bereits recht hoch seien.

21.01.17

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,61 Euro/kg
Ø = 0,58 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,27-1,30 Euro/kg
Ø = 1,29 Euro/kg (-0,01 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

20.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 20. Januar 2017

Aktueller Stahlschrottpreis
Der Schrottpreis für homogenen Eisen- und Stahlschrott bis Hafen Iskenderun (Türkei) lag in der Woche zum 13. Januar 2017 bei 288 US-Dollar (272 Euro) je Tonne. Der Stahlschrottpreis hat damit 3 Dollar gegenüber der Vorwoche eingebüßt. Die türkischen Stahlproduzenten warteten ab, bis die Schrotthändler ihre Stahlschrottpreise senken würden, berichtet "scrapregister.com".

19.01.17

Diagramme Stahlpreisentwicklung (US-Dollar pro Tonne)

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 19. Januar 2017

Stahlpreise aktuell
Die Stahlpreise in Europa und den USA sind seit Beginn des Jahres auf einem leichten Sinkflug. An der Londoner Metallbörse (LME) fiel der Kontrakt für Betonstahl der Güte B500C von 442 US-Dollar (425 Euro) auf 430 Dollar (402 Euro). Die Warmbandpreise in Nordeuropa und Südeuropa sind ebenfalls gefallen. Der US-Warmbankontrakt verliert 13 Dollar auf 620 Dollar je Short Tonne (639 Euro je Tonne).

18.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 18. Januar 2017

Stahlschrottpreise haben Aufwind
Schrotthändler haben den Ankaufspreis für Mischschrott von 110 Euro je Tonne im Dezember 2016 auf 130 Euro im Januar 2017 angehoben. Der Schrottpreis für Scherenschrott mit einer Dicke von 3 bis 6 Millimeter erhöhte sich von 120 Euro auf 140 Euro. Edelstahlschrott der Legierung V2A kletterte von 0,65 Euro je Kilogramm auf 0,72 Euro/kg.

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

17.01.17

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise in Europa sind mit einem kleinen Dämpfer ins neue Jahr gestartet. Warmbandstahl aus nordeuropäischen Hochöfen kostete per 6. Januar 548 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". Das waren 7 Euro weniger als in der Woche zuvor. In Südeuropa kommt es zu einem Rückgang um 2 Euro auf 528 Euro.

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 17. Januar 2017

Konjunkturaufschwung dank starker Industrie
Europa hat seinen Wirtschaftsaufschwung in das neue Jahr hinüber gerettet. Die Konjunkturerwartungen für Deutschland und Euroland haben sich im Januar sogar weiter verbessert, teilt das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit. Ausdrücklich wird die zuletzt starke Industrieproduktion erwähnt, welche von den befragen Experten offenbar so nicht erwartet wurde.

16.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 16. Januar 2017

Kupferpreise klettern nach oben
Der Kupferpreis klettert mit 5.912 US-Dollar je Tonne auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember 2016. Allein in der letzten Woche bewegte sich die Kupferpreisentwicklung um 5% nach oben. Einen so kräftigen Anstieg hatte es zuletzt Ende November gegeben. Der Kupferschrottpreis für Millberry steigt auf 4,71 Euro je Kilogramm (kg). Damit zahlen Schrotthändler für hochwertigen Kupferdraht so viel wie zuletzt vor knapp zwei Jahren.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise zieht es immer weiter nach oben. In Nordeuropa lag der durchschnittliche Warmbandpreis Ende Dezember mit 555 Euro je Tonne auf dem höchsten Stand seit knapp fünf Jahren. In Südeuropa schließt Hot-Rolled Coil bei 530 Euro. Es hat sich damit binnen weniger Wochen um 58 Euro verteuert, wie ein Blick auf die von "The Steel Index" ermittelte Stahlpreisentwicklung zeigt.

14.01.17

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,61 Euro/kg
Ø = 0,58 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,27-1,32 Euro/kg
Ø = 1,30 Euro/kg (+0,15 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

13.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 13. Januar 2017

Stahlpreise im Dezember
Die europäischen Stahlpreise haben ein starkes Jahresfinish hingelegt. In Nordeuropa lag der durchschnittliche Warmbandpreis Ende Dezember bei 555 Euro je Tonne, heißt es in einem Stahlmarkt-Bericht auf "scrapregister.com". ArcelorMittal sei gleich zu Monatsbeginn mit einer Preiserhöhung von 20 Euro je Tonne vorgeprescht. Hot-Rolled Coil aus südeuropäischen Hochofen kletterte auf 530 Euro.

12.01.17

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband in Deutschland, Frankreich und Benelux hat sich zu Jahresbeginn behauptet. 563 Euro je Tonne kostete Stahl mit einer Dicke von 5 Millimeter und einer Breite von 1200-1500 Millimeter per 9. Januar 2017, meldet "Steel Benchmarker". Die Stahlpreisentwicklung bewegt sich damit auf ihrem höchsten Stand seit fünf Jahren.

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 12. Januar 2017

Wachstum hebt Stahlpreise
Der kräftige Anstieg der Stahlpreise kommt nicht von ungefähr. Die deutsche Wirtschaft hat 2016 ein Wachstum von 1,9% verbucht, meldet das Statistische Bundesamt. Eine so starke Expansion gab es zuletzt 2011. Die robuste Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes (BIP) geht vor allem auf staatliche Ausgabeprogramme und Privatkonsum zurück. Aber auch die stahlintensiven Bereiche haben ihren Beitrag geleistet. Die Bauinvestitionen stiegen um 3,1%. In Ausrüstungen (Maschinen, Geräte und Fahrzeuge) wurde um 1,7% mehr investiert.

11.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 11. Januar 2017

Thyssenkrupps einjähriger Flirt mit Tata Steel
"Wir werden um jeden Arbeitsplatz kämpfen", kündigt Dieter Lieske, 1. Bevollmächtigte der Duisburger IG Metall, in der Westdeutschen Allgemeinen (WAZ) an. Neben den CO2-Zertifikaten sieht Lieske eine Gefährdung von Arbeitsplätzen bei einem Zusammenlegung der europäischen Stahlgeschäfte von Thyssenkrupp und Tata Steel. An einer solchen Fusion vermisse er die "strategische Logik", sagt Willi Segerath, Betriebsratschef bei Thyssenkrupp. Der Vorstand lässt die Belegschaft mit ins Kraut schießenden Spekulationen über ein Zusammengehen mit Tata Steel seit einem Jahr im Ungewissen.

10.01.17

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 10. Januar 2017

BDI zeichnet solides Konjunkturbild für 2017
Nach einem Wachstum von knapp 2% in 2016 werde die deutsche Wirtschaft um 1,5% in 2017 zulegen, prognostiziert der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ferner rechnet der Industrieverband damit, dass die Unternehmen im Lichte eines Exportwachstums von 2-3% eine halbe Million neuer Stellen schaffen. Der Ausblick wird wegen Unsicherheiten und Konfliktherden unter Vorbehalt gestellt. "Was wir für gegeben halten, kann schnell in Gefahr geraten", warnt BDI-Präsident Dieter Kempf.

09.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 9. Januar 2017

Stahlpreis-Dynamik bleibt erhalten
Auf dem europäischen Stahlmarkt geht man davon aus, dass die Stahlpreise vor einem Rückfall gefeit sind. Hintergrund ist die besser laufende Industriekonjunktur in China. Der weit beachtete Caixin Einkaufsmanagerindex (PMI) konnte stärker zulegen als erwartet. Verbraucht China mehr seines eigenen Stahls, schwemmt weniger nach Europa, was die Stahlpreis hierzulande stabil halten dürfte.

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die europäischen Stahlpreise für Warmband klettern immer weiter nach oben. Im Norden kam zu einem Anstieg um 29 Euro auf 550 Euro je Tonne in der zum 9. Dezember 2016 endenden Woche. In Südeuropa erklomm der Warmbandpreis zum ersten Mal seit viereinhalb Jahren die 500-Euro-Marke, meldet "The Steel Index".

07.01.17

Aktuelle Altmetallpreise je kg - Ankauf Schrotthändler

Aluminium
0,55-0,61 Euro/kg
Ø = 0,58 Euro/kg
Aluminiumschrott gemischt max. 5% Stahlanhaftungen
z. B. Gehäuse, Stangen, Profile (nicht blank)

Blei
1,04-1,22 Euro/kg
Ø = 1,15 Euro/kg (+0,01 Euro/kg)
Bleischrott ohne Anhaftungen
z. B. Wuchtgewichte, Gardinengewichte, Bleiblech, Bleirohre

06.01.17

Aktuelle Stahlschrottpreise je Tonne

Die Stahlschrottpreise legen einen Zahn zu. Der Lagerverkaufspreis für Stahlneuschrott der Sorte 2/8 kletterte im Dezember 2016 um 8,40 Euro auf 196,30 Euro je Tonne. Stahlaltschrott verteuerte sich gegenüber dem Vormonat um 6,10 Euro auf 181,50 Euro, wie die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) mitteilt.

04.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 4. Januar 2017

Stahlpreise klettern nach oben
Der Stahlschrottpreis und der Betonstahlpreis machen zu Jahresbeginn einen kräftigen Satz nach oben. So klettert der Kontrakt für homogenen Eisen- und Stahlschrott (Heavy Melting Steel, HMS 1/2) an der Londoner Metallbörse (LME) um 7% auf 297 US-Dollar (286 Euro) je Tonne. Der LME-Stahlkontrakt für Betonstahl (Güte B500C, Durchmesser von 16-20 mm) steigt um 12 Dollar auf 442 Dollar (425 Euro).

03.01.17

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Die Stahlpreise für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) haben zuletzt deutlich angezogen. In Nordeuropa kletterte der durchschnittliche Verkaufspreis in der zum 25. November 2016 endenden Woche um 56 Euro auf 519 Euro je Tonne, meldet "The Steel Index". In Südeuropa verteuert sich das Benchmark-Produkt der Stahlindustrie um 38 Euro auf 472 Euro.

02.01.17

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 2. Januar 2017

Die Stahlnachfrage der deutschen Industrie steigt. Antriebsfeder ist eine kräftige Ausweitung der Produktion im Verarbeitenden Gewerbe. Der Sektor expandiert so stark wie zuletzt vor drei Jahren. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) lag im Dezember mit 55,6 Punkten erheblich über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern, melden der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik und IHS Markit.

Diagramme Stahlpreisentwicklung (Euro pro Tonne)

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch