14.10.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne

Die Stahlpreise für warm gewalzten Stahl sind die zweite Woche in Folge gefallen. Nordeuropäisches Warmband (Hot-Rolled Coil - HRC) kostete per 12. Oktober 422 Euro ab Werk. In Südeuropa sind es 421 Euro, wie eine Preisliste von "The Steel Index" zeigt.

Deutschland erlebt derzeit einen Wachstumsschock. Die Bundesregierung dampft ihr Herbstprognose auf 1,2 Prozent ein. Bislang hatte die Große Koalition für das laufende Jahr mit einem Wachstum der deutschen Wirtschaft um 1,8 Prozent gerechnet. Für 2015 senkt man den Ausblick von 2,0 Prozent auf 1,3 Prozent.

Weil Europas größte Volkswirtschaft, die zugleich in der EU am meisten Stahl produziert, ins Wanken kommt, trüben sich auch die Aussichten für die Stahlpreisentwicklung von Flachstahl ein. Verzinkter Flachstahl sank in den letzten vier Wochen von 559 Euro auf 550 Euro pro Tonne.

"Im September wurden in Deutschland 3,5 Millionen Tonnen Rohstahl und damit 3 Prozent weniger erzeugt als im Vorjahresmonat. Auch im dritten Quartal lag die Rohstahlproduktion mit 10,8 Millionen Tonnen unter dem entsprechenden Vorjahreswert (minus 1 Prozent)", teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl mit.

Rückläufige Stahlpreise dürften vom dem in der zweiten Jahreshälfte üblichen Lagerabbau begünstigt werden. Hinzu kommen die Eisenerzpreise, die Ende September auf 80 Dollar pro Tonne einbrachen. Das war der niedrigste Stand seit 2009. In diesem Jahr sank die Preisentwicklung für Eisenerz bereits um 42 Prozent ein.