September 2014

30.09.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) im Herbst 2014

Weil der zentrale Rohstoff für die Stahlproduktion auf ein Rekordtief sinkt, geraten die Stahlpreise unter Druck. Weltweit kommen börsenghandelte Stahlkontrakte ins Taumeln. Eine Ausnahme ist Europa, wo die Stahlpreisentwicklung stabil bleibt.

29.09.14

Stahlpreis für Grobblech mit steilem Anstieg auf 509 €/t

In Europa tendieren die Stahlpreise nach oben. Zu einem besonders kräftigen Anstieg kommt es bei der Stahlpreisentwicklung für Grobblech, die gegenüber der Vorwoche um 20 Euro pro Tonne steigt.

24.09.14

Die aktuellen Stahlpreise pro Tonne


An der Londoner Metallbörse (LME) klettert der Rohstahlpreis auf den höchsten seit zweieinhalb Jahren. Die Stahlnotierungen an der Warenterminbörse in New York (Nymex) legen hingegen den Weg nach unten ein. In China ist für die Stahlpreisentwicklung Hopfen und Malz bereits verloren.

22.09.14

Experte: Europas Stahlindustrie hat Tiefpunkt überwunden

Ein renommierter Experte der Wirtschaftsvereinigung Stahl kündigt bessere Zeiten an. Die europäische Stahlkonjunktur habe den Tiefpunkt hinter sich gelassen. Der Aufschwung der Stahlkonjunktur ließ so lange auf sich warten lassen, weil China viel Stahl auf dem Weltmarkt werfe.

21.09.14

Transatlantische Stahlpreise kommen sich näher

Die Stahlpreise für Bandstahl, Flachstahl und Grobblech gleichen sich an. Während die Verkaufspreise in Europa steigen, bewegen sich die Stahlpreisentwicklungen in den USA nach unten. Der Euro-Wechselkurs dürfte einen Anteil daran haben.

19.09.14

Stahlaktien: Die Schnellen fressen die Langsamen

Börsianer jubeln über eine Stahlaktie. United States Steel Corporation (US Steel) erzielt große Fortschritte bei der Neuausrichtung seines Stahlgeschäftes. Die Aktie legte in dieser Woche um mehr als 15 Prozent zu.

17.09.14

Die aktuellen Stahlpreise pro Tonne in Europa

  • Warmband Nordeuropa (ab Werk): 423 Euro (+3 Euro)
  • Warmband Südeuropa (ab Werk): 420 Euro (+5 Euro)
  • Kaltband Nordeuropa (ab Werk): 498 Euro (-1 Euro)
  • Kaltband Südeuropa (ab Werk): 488 Euro (+2 Euro)
  • Grobblech Nordeuropa (ab Werk): 525 Euro (+/- 0)
  • Grobblech Südeuropa (ab Werk): 489 Euro (+4 Euro)

In Südeuropa ziehen die Stahlpreise an. Warmband verteuert sich gegenüber der ersten Septemberwoche um 5 Euro auf 420 Euro pro Tonne, wie eine aktuelle Referenzpreisliste von "The Steel Index" zeigt. Die Verkaufspreise ab Werk für Kaltband klettern um 2 Euro auf 488 Euro, während Grobblech um 4 Euro auf 489 Euro steigt.

15.09.14

Europas Wachstumswüste ist Sorgenkind der Stahlkonjunktur

Die Wolken über der europäischen Stahlkonjunktur verdunkeln sich. Ursache sind selbszufriedene Regierungen in Berlin, Paris und Rom. Frankreich und Italien sind die kranken Männer Europas, während Europa der kranke Mann der Weltwirtschaft ist, wie ein aktueller Konjunkturbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigt.

14.09.14

Kupferpreisentwicklung 2014 feuert aus drei Zylindern

Bei dem jüngsten Rückgang der Kupferpreisentwicklung dürfte es sich um eine kleine Delle handeln. Die wirtschaftliche Großwetterlage in den USA, Europa und China signalisiert steigende Kupferpreise.


12.09.14

Sinkende Rohstahlproduktion Vorbote einer Rezession?

Die Alarmsignale für die Stahlkonjunktur schrillen etwas lauter. Hintergrund ist die zuletzt einbrechende Rohstahlproduktion. Noch ist unklar, ob es sich um einen vorübergehenden Rücksetzer oder ein dauerhaftes Phänomen handelt.

10.09.14

Die aktuellen Stahlpreise pro Tonne

  • London Rohstahl: 440 Dollar / 341 Euro
  • Chicago Warmband: 657 Dollar / 509 Euro
  • Shanghai Betonstahl: 2.798 Yuan / 354 Euro
  • Warmband Nordeuropa (ab Werk): 420 Euro
  • Warmband Südeuropa (ab Werk): 415 Euro
  • Kaltband Norderuopa (ab Werk): 499 Euro
  • Kaltband Südeuropa (ab Werk): 486 Euro
  • Grobblech Nordeuropa (ab Werk): 525 Euro
  • Grobblech Südeuropa (ab Werk): 485 Euro

Die Stahlpreise für börsengehandelte Stahlkontrakte haben in den zurückliegenden Wochen nachgegeben. Größter Verlierer ist in Shanghai notiertes Betonstahl. Der meistgehandelte Kontrakt für Januar 2015 sinkt seit Anfang September von 2.947 Yuan auf 2.798 Yuan.

09.09.14

Schrottpreise aktuell / Schrottpreisentwicklung 2014


Die Schrottpreisentwicklung 2014 dürfte auch im letzten Vierteljahr nicht mehr auf die Beine kommen. Im Euroraum geht die Angst vor einer Rezession um. Demnach sollte es zu einer nachhaltigen Erholung der Schrottpreise erst 2015 kommen.

08.09.14

Stahlpreis Prognose wird eingedampft

In Europa und China liegen die Stahlpreise bereits am Boden. Nun gibt die bislang so robuste Stahlpreisentwicklung in den USA Anlass zur Sorge. Ein renommierter Marktbeobachter senkt seine Prognose für die Flachstahlpreise. Derweil macht der Euro-Wechselkurs die Europäer gegen billigen Importstahl immun.

06.09.14

Kupferschrottpreis steigt auf 4,60 € wegen Euro-Anomalie

Weder ein Anstieg der Weltmarktpreise für Kupfer, noch eine besonders kräftige Nachfrage der Wertstoffhändler steckt hinter dem aktuellen Höhenflug der Kupferschrottpreise. Wegen einer Bank werden für Kupfer im Ankauf derzeit bis zu 4,60 Euro pro Kilogramm bezahlt: Sie ist das wichtigste Geldhaus Europas und heißt: Europäische Zentralbank (EZB).

05.09.14

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne

  • Warm gewalzter Stahl Nordeuropa: 410-430 Euro
  • Warm gewalzter Stahl Südeuropa: 410-420 Euro
  • Warm gewalzter Stahl USA: 509 Euro / 657 US-Dollar
  • Rohstahl: 440 Euro / 340 Yuan
  • Betonstahl: 361 Euro / 2.875 Yuan

Europas Stahlpreisentwicklung erhält Rückenwind aus Italien und Deutschland. Die beiden Länder mit der größten Rohstahlproduktion der Europäischen Union melden Preiserhöhungen und ein Anziehen der Industriekonjunktur.

03.09.14

Stahlproduzenten müssen neue Wege gehen

Die Stahlproduzenten haben sich von der Finanz- und Weltwirtschaftskrise 2008/09 immer noch nicht erholt. In Indiz dafür seien die niedrigen Stahlpreise, schlussfolgert die Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants in einem aktuellen Bericht über die Stahlindustrie.

01.09.14

Ist der Anstieg europäischer Stahlpreise eine Eintagsfliege?

Der europäischen Stahlpreisentwicklung gelingt der erste Anstieg seit acht Monaten. So kletterte der Stahlpreis für Warmbreitband (Hot-Rolled Coil, HRC) von 414 Euro am 20. Juli auf 418 Euro pro Tonne am 24. August 2014, wie "The Steel Index" mitteilte. Derweil verliert die deutsche Industrie an Schwung.

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch