Juli 2018

30.07.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmbandstahl (Hot-rolled Band) in Westeuropa war per 23. Juli 2018 bei 544 Euro je Tonne, meldet Steel Benchmarker. Wegen protektionistischen Maßnahmen der EU-Kommission kann sich das Angebot auf dem EU-Stahlmarkt nicht frei entfalten. Das heißt aber nicht, dass die Verkäufer schalten und walten können wie sie gerne möchten.

27.07.18

Stahlpreise Warmband: Die Gegenbewegung setzt ein

Nach einem extremen Anstieg des US-Stahlpreises für Warmband setzt nun eine Korrekturbewegung ein. Der börsengehandelte Kontrakt für Hot-Rolled Coil sinkt auf 887 US-Dollar je Short Tonne (907,185 kg). Zuvor war die Stahlpreisentwicklung zwischen Anfang Januar und Mitte Juli 2018 von 660 Dollar auf 919 Dollar (+39,24%) hochgeschossen.

26.07.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg)

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil) steht vor einem Anstieg. Hintergrund sind von der EU-Kommission verhängte Strafzölle. "Die Stahlproduzenten nutzen immer offizielle Bekanntmachungen von Handelsmaßnahmen, um die Preise zu erhöhen, und normalerweise setzen sie sich dann damit auch durch", zitiert Metal Bulletin einen deutschen Stahlhändler.

24.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 24. Juli 2018

Die stahlintensiven Wirtschaftssektoren nehmen laut der Deutschen Bundesbank Fahrt auf. So habe die Industriekonjunktur nach einem schleppenden Jahresstart im zweiten Quartal wieder Tritt gefasst. "Nach Einschätzung der Bundesbank könnte das Verarbeitende Gewerbe als wichtige konjunkturelle Triebfeder wieder mehr in den Vordergrund rücken", heißt es im aktuellen Monatsbericht der Notenbank.

23.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Montag, 23. Juli 2018

Steigen die Stahlpreise ab September?
Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl aus europäischen Hochöfen dürfte steigen, alsbald die Sommerflaute vorüber sei, zitiert Metal Bulletin einen Branchen-Insider. Der Stahlpreis für Warmband in Nordeuropa betrug zuletzt 555-565 Euro je Tonne. Laut einer separaten Preiserhebung von Steel Benchmarker wurde per 9. Juli 2018 ein durchschnittlicher Verkaufspreis von 541 Euro erreicht.

20.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 20. Juli 2018

"Die Schutzzölle sind keineswegs Ausdruck ökonomischer Vernunft, sondern der Lobbystärke der Stahlbranche. Sie richten mehr Schaden an als Nutzen". Das sagt Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, mit Blick auf die gerade beschlossenen Abschottung des EU-Stahlmarktes.

19.07.18

ArcelorMittal erhöht Stahlpreis Warmband auf 580 Euro/Tonne

Warmgewalzter Stahl aus nordeuropäischer Produktion kostete 555-565 Euro je Tonne per 11. Juli 2018. Ferner berichtet Metal Bulletin, dass ArcelorMittal seinen Verkaufspreis für Warmband auf 580 Euro angehoben hat. Der neue Verkaufspreis gilt ab sofort und betrifft Bestellungen für September/Oktober.

18.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 18. Juli 2018

Brüssel schottet Stahlmarkt ab
"Die US-Zölle auf Stahlprodukte verursachen eine Umlenkung der Handelsströme, die europäischen Stahlproduzenten und Arbeitern ernsthaften Schaden zufügen könnte", sagt EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström zu der EU-Entscheidung. Der EU bleibe daher nichts anderes übrig, als mit Schutzmaßnahmen zu reagieren.

Brüssel führt auf Drängen der Stahlproduzenten einen extrem bürokratischen Zusatzzoll ein. 25% Strafzoll wird für Importstahl fällig, der zusätzlich in die EU komme. Wie man künftig traditionelle Importmengen, die strafzollfrei bleiben und neue Importmengen, die wegen den US-Strafzöllen kommen, unterscheiden möchte, verrät die EU-Kommission nicht.

16.07.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Stahllobby, Stahlunternehmen und EU-Kommission können das Ruder nicht herumreißen: Der Stahlpreis für Warmband setzt eine Ende Mai 2018 begonnene Abwärtsbewegung fort. Er fällt auf den tiefsten Stand in diesem Jahr. Es lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass Stahl ohne die geplanten Safeguard Maßnahmen, also der Abschottung des EU-Stahlmarktes, noch günstiger wäre.

13.07.18

Stahlpreis Betonstahl Nordeuropa im Juli 2018 bei 550-560 €

Betonstahl aus nordeuropäischer Produktion verteuert sich per 11. Juli 2018 auf 550-560 Euro je Tonne. "Die Nachfrage für (Betonstahl-) Material ist vorhanden und einige Werke könnten wegen Wartungsarbeiten nicht liefern", zitiert Metal Bulletin einen Stahlhändler. Darüber hinaus sei es wegen der Feriensaison schwierig LKW-Fahrer zu finden, um die Bestellungen auszuliefern.

11.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Mittwoch, 11. Juli 2018

Der deutsche Wirtschaftsmotor stockt. Es läuft bei weitem nicht mehr so gut wie Ende 2017. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sinken auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren. Der monatliche Rückgang des Index fällt erneut stärker aus als erwartet. Auch bei einem vom Beratungsunternehmen Sentix ermittelte Konjunkturindex stehen die Zeichen auf Abschwung, und zwar für Deutschland und die Eurozone.

10.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 10. Juli 2018

EU schottet Stahlmarkt ab
Die sich abzeichnende Abschottung des EU-Stahlmarktes gegen Importstahl zeigt ihre Wirkung. Neben dem Stahlpreis für warmgewalzten Stahl (Hot-Rolled Coil, HRC) findet im Segment Kaltband (Cold-Rolled Coil, CRC) eine Preissteigerung statt. Die Stahlpreise für Kaltband aus europäischer Produktion seien zum Halbjahreswechsel trotz eines ruhigen Marktes gestiegen, meldet Metal Bulletin.

06.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Freitag, 6. Juli 2018

US-Stahlpreise ziehen davon
Die USA befinden sich in einer industriellen Hochkonjunkturphase. Dies zeigt der zuletzt spürbar gestiegene ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe. Der Index kletterte in den letzten zwei Monaten um deutliche 4,1 Punkte und ist nun mit 60,1 Zähler weit über der Wachstumsschwelle, die bereits ab 50 Punkten beginnt. Zum Vergleich: Der deutsche Einkaufsmanagerindex ist bei 55,9 Punkten, der für die Eurozone bei 54,9 Punkten.

Der Stahlpreis für US-Warmband liegt im Lichte der Strafzölle und der brummenden Industriekonjunktur aktuell bei etwas über 1.000 US-Dollar (855 Euro) je Tonne. In Nordeuropa erlösen die heimischen Stahlproduzenten für warmgewalzten Stahl lediglich 550-565 Euro, in Südeuropa 520-540 Euro.

05.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Donnerstag, 5. Juli 2018

Aktuelle Stahlpreise Nord-/Südeuropa
Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl aus nordeuropäischer Produktion lag per 27. Juni 2018 bei 550-565 Euro je Tonne. In Südeuropa kostete Warmband 520-540 Euro. Für vergleichbare Importqualitäten zahlen Stahlverwender im Norden etwa 555 Euro CFR bis Importhafen. Im Süden ist importiertes Warmband hingegen 15 Euro teurer. Die Verfügbarkeit von Importstahl ist gering. Stahleinkäufer haben in der Regel keine andere Wahl als auf Warmband heimischer Produzenten zurückzugreifen.

03.07.18

Stahlpreise und Stahlmarkt: Dienstag, 3. Juli 2018

USA schneiden sich ins eigene Fleisch
Es gibt ein erstes klares Indiz dafür, dass die US-Strafzölle auf Stahl ihre Wirkung verlieren. So legten die Stahlpreise für Flachstähle wie Warmband in den Vereinigten Staaten seit Jahresbeginn um 34% zu. In Westeuropa habe der Anstieg hingegen nur 3,4% betragen, berichtet die Metallberatungsgesellschaft MEPS.

02.07.18

Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg) - Westeuropa/USA

Der Stahlpreis für Warmband klettert im Lichte der Safeguard Maßnahmen der EU-Kommission um 10 Euro. Damit kostete in Westeuropa hergestelltes und ausgeliefertes Warmband per 25. Juni 2018 556 Euro je Tonne, meldet Steel Benchmarker. In den USA steigt der Warmbandpreis auf glatt 1.000 US-Dollar (855 Euro).

Empfohlener Beitrag

Stahlpreis Prognose: Etwas runter und deutlich hoch